Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Änderung des Seitenverhältnisses des iPhone-Displays bietet viele Vorteile.
Eine Änderung des Seitenverhältnisses des iPhone-Displays bietet viele Vorteile. (Bild: Apple)

4 Zoll: Lösung für das Auflösungsdilemma des iPhone 5

Eine Änderung des Seitenverhältnisses des iPhone-Displays bietet viele Vorteile.
Eine Änderung des Seitenverhältnisses des iPhone-Displays bietet viele Vorteile. (Bild: Apple)

Erscheint das iPhone 5 tatsächlich mit einem größeren Bildschirm, kommt auf App-Entwickler eventuell viel Aufwand bei der Anpassung ihrer Software auf das neue Display zu. Eine Veränderung des Seitenverhältnisses könnte jedoch viel Arbeit sparen.

Nachdem Gerüchte laut geworden sind, Apple könnte den Bildschirm des iPhones 5 auf eine Bildschirmdiagonale von 4 Zoll erweitern, fragen sich Entwickler von Apps, wie sie zukünftig ihre Oberflächen gestalten sollen. Auch zahlreiche Anwender sorgen sich, ob dadurch das neue iPhone nicht viel zu groß wird.

Anzeige

Bislang war jedes iPhone mit einem 3,5 Zoll großen Bildschirm ausgestattet, der ein Seitenverhältnis von 3:2 bietet. Die Bildschirme sind zwar mittlerweile durch die Einführung des Retina-Displays deutlich hochauflösender als ihre Vorgänger, bislang jedoch nicht größer geworden. Ein 4 Zoll großer Bildschirm bietet die Möglichkeit, entweder größere Pixel zu verbauen oder die Bildschirmauflösung zu erhöhen.

Nach einem Bericht der Website The Verge könnte Apple einen Kunstgriff nutzen, um Entwickler nicht vor unlösbare Herausforderungen zu stellen und gleichzeitig das iPhone kompakt zu halten. Ein 4 Zoll großes Display könnte weiterhin in der Breite 640 Pixel Auflösung bieten, aber in der Länge mit 1.152 Pixeln bestückt werden. Dadurch ergibt sich ein Seitenverhältnis von 9:5.

Auf diese Weise könnte Apple zum Beispiel sechs Icon-Reihen auf einem Bildschirm unterbringen. Derzeit passen nur fünf Icon-Reihen auf das iPhone-Display. Durch die Verlängerung des Displays könnten häufig eingesetzte Interface-Elemente, wie zum Beispiel für die Navigation sowie Steuerleisten von Apps, in der gewohnten Breite und Auflösung bleiben. Der Hauptinhaltsbereich der App würde hingegen von der Verlängerung des Displays profitieren.

Ein 4 Zoll großer Bildschirm mit einem Seitenverhältnis von 9:5 könnte darüber hinaus Filme im 16:9-Format besser darstellen als das bisherige iPhone-Display, bemerkte Macrumors.


eye home zur Startseite
Netspy 16. Apr 2012

Na ja, wie ein andere Android-Entwickler hier schon angemerkt hatte, sollte man halt...

kerub 14. Apr 2012

Schon, aber dann wäre der tolle "Retina"-Effekt weg. 960x640/4.5" macht ca 257 ppi, das...

abcdewi 13. Apr 2012

Das ist doch Quatsch. Bei einem größeren Bildschirm mit der gleichen Auflösung wirst du...

black2525 12. Apr 2012

das iPhone 5 sieht dann eventuell so aus : http://technikhighlights.blogspot.de/2012/03...

Cohaagen 12. Apr 2012

Oder den Homebutton symmetrisch zum Power-Button am Rand platzieren. Also im Landscape...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 03:29

  2. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  5. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel