Abo
  • Services:
Anzeige
4.5G-Antenne in Deutschland
4.5G-Antenne in Deutschland (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

4.5G: Vodafone Deutschland bringt 375 MBit/s in die Funkzelle

4.5G-Antenne in Deutschland
4.5G-Antenne in Deutschland (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Vodafone baut als erstes Unternehmen in Deutschland für den Endkunden die Datenrate im Mobilfunk erheblich aus. 4.5G wird fürs Erste durch die Bündelung von drei Bändern erreicht.

Vodafone nimmt bei Hannover seine deutschlandweit ersten beiden LTE-Stationen in Betrieb, die eine Datenrate von bis zu 375 MBit/s ermöglichen. Das gab das Unternehmen am 21. Juli 2016 bekannt. Zum Einsatz komme 4.5G, erklärte Vodafone.

Anzeige

Vodafone-Deutschland-Chef Johannes Ametsreiter sagte Golem.de, dass Huawei der Ausrüster für die neue Technik sei. "Das ist der nächste Schritt nach 4G." Vodafone-Kunden mit Tarifen aus dem Red-Produktbereich könnten die 375 MBit/s nutzen. Die Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge von Samsung werden mit einem Firmware-Update die ersten Geräte sein, mit denen 4.5G genutzt werden kann. Endgeräte weiterer Hersteller, die bereits Cat 9 unterstützen, sollen folgen.

"Wir werden das für 5 bis 10 Prozent der Kunden anbieten." Wieviel in den Netzausbauschritt investiert wird, wollte er nicht sagen.

Bündelung von drei Bändern

Die 4.5G-Technik werde durch Bündelung von drei Bändern erreicht. Laut Ametsreiter werde so im ersten Schritt eine Datenrate von 375 MBit/s statt dem bisherigen Höchstwert von 225 MBit/s erreicht.

"Wir beginnen heute damit, es sind schon sehr viele Basisstationen angeschlossen", erklärte Ametsreiter. Weitere Basisstationen vor allem in Ballungsgebieten sollen folgen.

Die 4.5G-Technologie wird erst einmal in den Frequenzbereichen 2600er (20 MHz), 1800er (20 MHz) und 800er (10 MHz) realisiert. Später kommt dann noch der Frequenzbereich von DVB-T dazu, wenn dieser nicht mehr für das terrestrische Fernsehen benötigt wird, das auf DVB-T2 wechselt.

Im Mobilfunk folgen voraussichtlich im Herbst bis zu 525 MBit/s und zur Weihnachtszeit soll dann 1 Gigabit pro Sekunde übertroffen werden. Im Koaxialkabel sind 400 MBit/s für rund vier Millionen Haushalte verfügbar. Bis zum Ende des Jahres sollen diese Zugänge für 60 Prozent aller Haushalte im Kabel-Verbreitungsgebiet zur Verfügung stehen. Die Gigabit-Grenze will Vodafone noch in 2016 übertreffen und erste Haushalte mit Geschwindigkeiten von über einem Gigabit pro Sekunde versorgen


eye home zur Startseite
flow77 21. Jul 2016

Die Frage ist wie lange das anhält. Vodafone verkauft ja wie wild Anschlüsse mit 200 oder...

flow77 21. Jul 2016

Schon klar dass Vodafone hier mal wieder mit Innovationen punkten möchte, aber wäre es...

Quantium40 21. Jul 2016

Kanalbündelung ist echt die Lösung für das Problem der total unterbelegten Funkzellen und...

Flome1404 21. Jul 2016

genau bei mir zwischen nichts und 1 balken Edge



Anzeige

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  2. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    jayrworthington | 17:46

  2. Re: Was nicht alles geht wenn konkurrenz da ist.

    Dwalinn | 17:45

  3. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Stefan Grotz | 17:45

  4. Re: Ist ja lustig dass es gerade Toyota ist

    ArcherV | 17:42

  5. Re: wer bekommt eigentlich alles Android 8?

    Crossfire579 | 17:39


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel