Abo
  • Services:

4.5G Mobilfunk: Vodafone Deutschland will 1,2 GBit/s einführen

Vodafone wird in Kürze die Mobilfunktechnologie 4.5G von Huawei in Deutschland einführen. Livebetrieb mit 1,2 GBit/s ist nach Angaben des Unternehmens bereits 2017 geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Techniker von Vodafone
Techniker von Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone will im kommenden Jahr mit Tests für die Mobilfunktechnologie 4.5G beginnen. Das sagte der neue Unternehmenschef Hannes Ametsreiter der Bild am Sonntag. "Mitte 2016 kommen die ersten Feldtests. 2017 geht es an ersten Standorten in den Live-Betrieb - mit 1,2 GBit/s."

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Bis dahin werde LTE, der Mobilfunkstandard der 4. Generation, deutlich schneller: 2016 wolle Vodafone an ausgewählten Orten erst 500 MBit/s, dann 750 MBit/s anbieten. 5G werde es erst um das Jahr 2020 geben, sagte Ametsreiter.

Zusammen mit Huawei testet Vodafone am Campus in Düsseldorf den ersten 4.5G-Prototyp Europas. Mit ihm erreichen die Forscher nach Angaben des Unternehmens schon heute Geschwindigkeiten von über 1,2 GBit/s.

Huawei will mit 4.5G einen Zwischenstandard zum neuen Mobilfunkstandard 5G anbieten, der 2020 kommen soll. In einem Showroom von Huawei am Konzernhauptsitz in Shenzhen wurde im September 2015 gezeigt, dass für den "sanften Migrationspfad" ein Softwareupdate und eine neue Baseband Card benötigt werden. Erreicht wurde in Tests mit 4.5G in Hongkong bei einem Betreiber eine Datenübertragungsrate von 1 GBit/s.

Neue Smartphones für 4.5G Mobilfunk notwendig

Aktuelle Smartphones würden nicht die 4.5-Datenübertragungsrate erreichen, sagte Ametsreiter. "Mit den aktuellen Geräten wird das nicht gehen. Die passenden werden erst in ein paar Monaten kommen." Vodafone sei aber vorbereitet auf die neuen Technologien. Die nötigen Frequenzen für die nächsten Mobilfunkgenerationen seien bereits ersteigert worden.

Mit der Konsolidierung auf dem deutschen Mobilfunkmarkt wird Vodafone der kleinste Anbieter. "Die drei Anbieter in Deutschland haben alle ein klares Profil. Und wir sind die Gigabit-Company", betonte der Vodafone-Chef.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

sky_net 07. Dez 2015

Falsch. Ich bin zB bei Congstar und habe dort derzeit maximal die Möglichkeit 1GB...

plutoniumsulfat 07. Dez 2015

Nanu? Es wird doch nicht mehr geladen, weil es schneller geht? Das ist genau die...

tg-- 07. Dez 2015

Entgegen dem hübschen Symbolfoto halten sich die Vodafone-Techniker mit Vodafone-Helm und...

plutoniumsulfat 07. Dez 2015

Falsch, auf dem Land musste der Auflagen wegen zuerst ausgebaut werden.

jones1024 07. Dez 2015

Den letzen Absatz will ich mal nicht kommentieren. Ein geimeinsamen Netz scheint aber...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /