Abo
  • Services:
Anzeige
Aus einem Huawei-Video
Aus einem Huawei-Video (Bild: Huawei)

4,5 G: Huawei und Netzbetreiber zeigen 1 GBit/s im LTE-Netz

Aus einem Huawei-Video
Aus einem Huawei-Video (Bild: Huawei)

Huawei hat mit einem Netzbetreiber in einem LTE-Netz eine Datenrate von 1 GBit/s erreicht. Anfang kommenden Monats soll dies vor einem Publikum vorgeführt werden.

Huawei wird auf einem Branchenevent in Hongkong in einem LTE-Netz eine Datenübertragungsrate von 1 GBit/s zeigen. Das gab der chinesische Netzwerkausrüster am 15. Oktober 2015 bekannt. Die Vorführung ist auf dem Global MBB Forum vom 2. bis 5. November geplant.

Anzeige

Der Testlauf findet im Netz des Mobilfunkbetreibers Hongkong Telecommunications (HKT) statt. HKT gehört zum PCCW-Konzern von Richard Li. Der Konzern hatte im Mai 2014 den Kauf von CSL für 2,43 Milliarden US-Dollar von Telstra und New World Development abgeschlossen. Zu der Zeit hatte der Netzbetreiber 16,7 Millionen Nutzer. Vor über zehn Jahren hatte PCCW sich von dem Netzwerk getrennt.

256-QAM-Modulation statt 64 QAM

Laut Angaben von Peter Lam, Managing Director Engineering, setzt Hongkong Telecommunications in dem Netz 4,5-Technologie zusammen mit dem Internet of Things (IoT) und WebRCT (Web Real-Time Communication) ein. Zudem werden 4 x 4 MIMO und 256-QAM-Modulation statt wie bisher 64 QAM genutzt.

Huawei will mit 4,5 G einen Zwischenstandard zu 5G anbieten. In einem Showroom von Huawei am Konzernhauptsitz in Shenzhen wurde im September gezeigt, dass für den "sanften Migrationspfad" ein Softwareupdate und eine neue Baseband Card benötigt werden.

Die massive Leitungserhöhung für das LTE-Mobilfunknetzwerk auf 1 GBit/s erfolgt über ein Softwareupdate für die Basisstation. Das gab Ryan Ding, Huawei President Products and Solutions, im Februar 2015 bekannt. "Änderungen an der Hardware werden nur im Kernnetz nötig", sagte er.

Mit der Erweiterung von LTE Advanced auf 4,5 G werde gleichzeitig die End-to-End-Latenzzeit um 80 Prozent reduziert.

Huawei ist auch bei der Mobilfunktechnologie der fünften Generation offenbar schon sehr weit fortgeschritten. "Die Entwicklung ist bereits weitgehend abgeschlossen", sagte Jörg Karpinski, Sales Director Enterprise Germany bei Huawei, Golem.de im September.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 16. Okt 2015

Ha, das wäre zu schön um wahr zu sein. Aber dazu wird es niemals kommen, denn damit wäre...

Anonymer Nutzer 16. Okt 2015

Hihi, witzig. Diese Abstraktion hab ich auch schon mal gemacht... Bei Verträgen von der...

Garionion 16. Okt 2015

und wie viel Energie dies benötigt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GDS GmbH, Hamburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH, Köln
  4. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 01:16

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:14

  3. Re: So So der Hersteller der Cheatengine ist also...

    Cystasy | 00:59

  4. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Paule | 00:33

  5. Re: 1und1/Versatel bieten FTTH in Berlin 200Mbit...

    sofries | 00:31


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel