3M: Touch-Tisch mit 84 Zoll und 4K-Auflösung

Noch vor Beginn der CES in Las Vegas zeigt 3M seinen neuen Touch-Tisch, der Microsofts Surface-Table Konkurrenz machen soll. Die Hardware stimmt, die Inhalte noch nicht ganz.

Artikel veröffentlicht am ,
3Ms Touch-Tisch mit 4K-Display
3Ms Touch-Tisch mit 4K-Display (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Für das Technikmuseum in Chicago hat 3M zusammen mit den Touch-Experten von Gestureworks eine neue Version seines berührungsempfindlichen Tisches entwickelt. Das auf der CES 2012 im Vorjahr vorgestellte Modell kam auf eine Diagonale von 46 Zoll bei Full-HD-Auflösung, das neue Gerät bietet viermal so viele Pixel bei 84 Zoll Diagonale.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
Detailsuche

Die Anwendung für das Museum existiert jedoch noch nicht in der 4K-Auflösung mit 4.096 x 3.072 Pixeln, so dass Bilder und Schriften grob gepixelt aussehen. Es sei aber eine der Anwendungen, mit der sich die Funktionen des Tisches gut demonstrieren ließen, meint 3M.

  • Touch-Tisch von 3M auf der CES 2013 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Touch-Tisch von 3M auf der CES 2013 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Touch-Tisch von 3M auf der CES 2013 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Touch-Tisch von 3M auf der CES 2013 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Touch-Tisch von 3M auf der CES 2013 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)

Im konkreten Fall können Menschen mit verschiedenen Bildern ein und desselben Objekts spielen, die mit unterschiedlichen Lichtspektren aufgenommen wurden: Röntgen, Ultraviolett, Infrarot und sichtbares Licht sind im Angebot. Dazu ist der Tisch in verschiedene Bereiche eingeteilt, durch die sich die Bilder hindurchschieben lassen. Übliche Touch-Gesten wie Zoomen und Drehen funktionieren natürlich auch.

All das klappt mit bis zu 40 Fingern gleichzeitig, 3M zufolge sollen künftige Versionen der Software auch über 100 Finger erkennen können - das wären dann schon zehn Personen, die sich um den Tisch etwas drängeln und alle Finger benutzen müssten. Mit je zwei Personen an den langen und einer an den kurzen Seiten war die Bedienung des Tisches aber noch komfortabel.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sämtliche Technik für die Bildaufbereitung und die Touch-Auswertung steckt im Tisch selbst, die Anwendung zu seiner Steuerung läuft auf einem Windows-PC, der per USB mit dem Tisch verbunden ist. Bilder müssen darüber vorab in den Tisch geladen werden, der dann auch autonom laufen kann. Gegenüber den seidenglatten Animationen moderner Smartphones und Tablets ruckelten die Bilder auf dem 3M-Tisch deutlich.

Das mag sich in der Serie ändern, noch ist der 84-Zoll-Tisch eine Einzelanfertigung, dessen Preis 3M nicht verrät. Als Anhaltspunkt kann das Vorgängermodell mit 46 Zoll dienen, es kostet rund 6.500 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /