Abo
  • IT-Karriere:

3M: Quantenpunkte sollen LCDs farbiger machen

3M will mit seinem Quantum Dot Enhancement Film (QDEF) dafür sorgen, dass LC-Displays rund 50 Prozent mehr Farben anzeigen. Aktuelle LCDs zeigen nur etwa 35 Prozent des sichtbaren Farbspektrums an.

Artikel veröffentlicht am ,
LC-Displays: links ohne und rechts mit QDEF
LC-Displays: links ohne und rechts mit QDEF (Bild: 3M)

3M steht nach eigenen Angaben kurz davor, den zusammen mit Nanosys entwickelten Quantum Dot Enhancement Film (QDEF) in Serie herzustellen. Der QDEF soll LCDs in die Lage versetzen, rund 50 Prozent mehr Farben anzuzeigen als herkömmliche LC-Displays. Derzeit zeigen LCDs nur etwa 35 Prozent des sichtbaren Farbspektrums an, was dazu führt, dass sich Darstellungen auf LCDs von der Realität durchaus unterscheiden können.

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

So sollen mit 3Ms QDEF ausgestattete Displays sattere Farben bei geringer Leistungsaufnahme zeigen. 3M verspricht einen sichtbaren Unterschied zu herkömmlichen Displays.

  • Links ein herkömmliches LCD, rechts eines mit 3Ms Quantum Dot Enhancement Film (QDEF). (Bild: 3M)
Links ein herkömmliches LCD, rechts eines mit 3Ms Quantum Dot Enhancement Film (QDEF). (Bild: 3M)

Dabei nutzt QDEF die lichtemittierenden Eigenschaften von Quantenpunkten, um eine für LCDs ideale Hintergrundbeleuchtung zu schaffen. Die sehr kleinen Punkte können dazu gebracht werden, Licht mit einer bestimmten Wellenlänge abzugeben, so dass Displayhersteller damit eine optimierte Hintergrundbeleuchtung umsetzen können, die exakte Wellenlängen von rotem, grünem und blauem Licht abgibt, je nachdem, was für das jeweilige LCD benötigt wird.

Der Quantum Dot Enhancement Film ersetzt einen bereits heute in der LCD-Hintergrundbeleuchtung eingesetzten Film, so dass für die Hersteller keine neuen Geräte oder Prozessoren notwendig sind. Noch im Laufe des zweiten Quartals will 3M Displayherstellern erste Muster für ihre Designs zur Verfügung stellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Endwickler 23. Mai 2013

Klingt aber genau gleich in der Beschreibung.

thomas001le 23. Mai 2013

Denkst du wirklich die Industrie hat Interesse an Displays die 20 Jahre halten? Wenn das...

Replay 23. Mai 2013

Da ich scheinbar tatsächlich einer der wenigen hier mit Durchblick bin, habe ich eine...

janpi3 23. Mai 2013

und wie groß ist der? und komm mir hier nicht mit 24" XD

Lala Satalin... 23. Mai 2013

Man sieht deutlich, dass die Farbabstufungen des Grüns besser sind als bei dem anderen...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /