Abo
  • IT-Karriere:

3GPP: Erster 5G-Standard verabschiedet

Nur standardisiertes 5G-New-Radio ist wirkliches 5G, sagte einer der Ausrüster. Beschlossen wurde ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung des 5G-Ökosystems, erklärte die Telekom.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Technik von Huawei
5G-Technik von Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Das Standardisierungsgremium 3GPP hat die sogenannte NSA-(Non-Stand-Alone)-5G-Technologie standardisiert, die die Fähigkeiten des 5G NR (New Radio) mit dem existierenden 4G-Netz kombinieren wird. Das gab die 3GPP am 21. Dezember 2017 bekannt. Die Zeitplanung sah einen Freeze des entsprechenden Standards für Dezember 2017 vor.

Inhalt:
  1. 3GPP: Erster 5G-Standard verabschiedet
  2. Voraussetzung für echte 5G-Feldversuche im nächsten Jahr

Dabei konzentrieren sich die Arbeitspakete der 3GPP auf die sogenannten eMBB- (enhanced Mobile Broadband)-Funktionen. Bei der 3GPP-TSG-RAN-Plenarsitzung wurde damit erstmals eine realisierbare 5G-NR-Spezifikation erfolgreich abgeschlossen

Dies basiert auf dem Einsatz eines wesentlich breiterem Spektrums, beispielsweise 100 MHz pro Carrier im Bereich unterhalb 6 GHz weltweit und oberhalb 400 MHz im Bereich über 24 GHz. Das bringt höhere Datenraten und geringere Latenzzeiten als heute, aber nicht so dramatisch, wie immer für die Ultra-Reliable and Low-Latency-Communications-(URLCC)-Dienste propagiert wurde. 5G verspricht eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde.

Kommerzieller Einsatz Anfang des Jahres 2019

Damit sei der kommerzielle Einsatz Anfang des Jahres 2019 sehr wahrscheinlich, hieß es aus verhandlungsnahen Kreisen. Bei LTE gelang das bereits, wo nach der Standardisierung im Jahr 2008 bereits im Jahr 2009 der kommerzielle Start durch den schwedischen Netzbetreiber Tele2 erfolgte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen

Der Abschluss des ersten 5G-NR-Standards sei ein wichtiger Meilenstein und Startschuss der globalen Mobilfunkbranche für die vollständige Entwicklung umfassender 5G-NR-Tests und eine kommerzielle Verbreitung im Jahr 2019, erklärte Huawei.

"Als einer der Hauptakteure hat sich Huawei dazu verpflichtet, einen globalen 5G- Standard zu entwickeln. Dank erfolgreicher Kooperation und gemeinsamer Anstrengungen mit globalen Organisationen, darunter Regierungen, Aufsichtsbehörden, Forschungseinrichtungen, Akademien, Industrien und vielen weiteren Branchen, konnte die erste Phase der 3GPP-5G-NR-Standardisierung mit großem Erfolg abgeschlossen werden. Huawei wird auch in Zukunft mit globalen Partnern zusammenarbeiten, um 5G im kommenden Jahr in einem weltweiten Maßstab verfügbar zu machen", sagte Yang Chaobin, President 5G Product Line bei Huawei.

Voraussetzung für echte 5G-Feldversuche im nächsten Jahr 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 34,99€
  3. 229,00€
  4. 4,19€

Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /