3G: Shift nimmt UMTS-Smartphones zurück

Da auch in Deutschland das UMTS-Netz abgeschaltet wird, nimmt Shift seine alten Smartphones zurück und zahlt einen Bonus.

Artikel veröffentlicht am ,
Shift gibt auf bestimmte Modelle außerdem eine Reparaturgarantie von fünf Jahren.
Shift gibt auf bestimmte Modelle außerdem eine Reparaturgarantie von fünf Jahren. (Bild: Shift)

Der deutsche Smartphone- und Tablethersteller Shift zahlt seinen Kunden einen Bonus, wenn sie ihre alten UMTS-Smartphones zurückgeben. Wie das Unternehmen in seinem Blog bekanntgegeben hat, ist die Abschaltung des UMTS-Netzes in Deutschland in diesem Jahr der Grund für die Aktion.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

Alle Nutzer eines Shift 7, 7+, 4, 4.2, 5, 5.1, 5.2 und 5.3 können ihr Smartphone im Rahmen des üblichen Eintauschprogrammes zurückschicken und erhalten beim Kauf eines neuen Modells eine Vergünstigung. Diese berechnet sich nicht nur nach dem Zustand des eingesendeten Gerätes: Grundsätzlich werden 33 Euro UMTS-Wechselbonus zusätzlich angerechnet.

"In diesem Jahr wird das 3G-Netz abgeschaltet und die Nutzung dieser Geräte hier bald nicht mehr vollständig möglich sein", schreibt Shift in seinem Blog. "Daher möchten wir alle eure alten Geräte zurückhaben und sie an Menschen weitergeben, die dort leben, wo 3G noch längere Zeit aktiv bleibt."

Auch Smartphones in schlechtem Zustand werden gerne zurückgenommen

Das Upgrade auf ein neues Modell ist Shift zufolge auch dann möglich, wenn sich das eingesendete Smartphone in keinem guten Zustand befindet. Grundsätzliche Gebrauchsspuren sind dem Unternehmen zufolge in Ordnung, bei stärkeren Beschädigungen reduziert sich die Summe, die beim Kauf eines neuen Modells angerechnet wird, da die Geräte repariert werden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Grundsätzlich müssen Kunden aber nicht draufzahlen: "Egal, in welchem Zustand sich euer Shift befindet (selbst wenn es von einem Traktor überfahren wurde), spart ihr auf jeden Fall gegenüber einem normalen Kauf mindestens den Gerätepfand von 22 Euro", schreibt Shift. Der Gerätepfand fällt bei Shift beim Kauf des ersten Smartphones an und soll Nutzer dazu bewegen, das alte Gerät zurückzuschicken.

Samsung Galaxy S21 5G, Android Smartphone ohne Vertrag, Triple-Kamera, Infinity-O Display, 128 GB Speicher, leistungsstarker Akku, Phantom Gray

Shift hat in dem Blogbeitrag auch angekündigt, den Preis seines Modells Shift5Me dauerhaft auf 355 und 400 Euro je nach Speicherausstattung zu senken. Möglich machen das Spenden von Nutzern. Außerdem wird die Garantie auf Shift-Smartphones von bisher einem Jahr auf zwei Jahre verlängert. Das gelte auch rückwirkend auf bereits gekaufte Geräte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

narfomat 01. Jun 2021 / Themenstart

bekomm ich direkt einen anfall. die gemeinnützige org in der meine freundin arbeitet hat...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /