Abo
  • Services:

3DS: Nintendo verklagt Hacking-Webseite

Wegen Angeboten zum Hacken des Nintendo DS verklagt der Hersteller eine US-Hackingseite. Dabei geht es wohl auch darum, frühzeitig gegen die sogenannten Gateway-Karten zu kämpfen, mit denen sich der 3DS knacken lässt.

Artikel veröffentlicht am ,
3DS
3DS (Bild: Nintendo)

Die US-Niederlassung von Nintendo hat die Webseite Hackyourconsole.com vor dem Southern District Court of Florida verklagt. Dabei geht es einerseits um den Vertrieb sogenannter R4-Karten, mit denen sich das Kopierschutzsystem des Nintendo DS umgehen lässt. Wahrscheinlich will Nintendo mit dem Rechtsstreit aber auch ein Zeichen gegen die sogenannten Gateway-Karten setzen, an denen die kommerzielle Hackerszene derzeit arbeitet. Mit ihnen lässt sich das DRM des neueren Nintendo 3DS umgehen.

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. Ruhrverband, Essen

Das funktioniert derzeit nur mit Handhelds, die maximal Firmware Version 4.5 verwenden - aktuell ist 6.2. Es dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, bis die Gateway-Karten auch mit der neueren Software klarkommen.

Nintendo hatte in der Vergangenheit in zahlreichen Ländern viele Händler von R4-Karten verklagt, die Prozesse so gut wie immer gewonnen und dabei teils hohe Schadensersatzsummen zugesprochen bekommen. Ausgerechnet in Deutschland ist ein Verfahren aber zwischenzeitlich wegen der Klärung strittiger Details an den Europäischen Gerichtshof weitergereicht worden - in einer früheren Instanz hatte ein Münchner Gericht entschieden, dass der Beklagte an Nintendo eine Million Euro zahlen muss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

hobbypunk 09. Aug 2013

ich weiß, das es oft auch 40¤+ sind, wollte damit eher signalisieren, das selbst 30...

Damar 08. Aug 2013

Mein DSlite ist von 2005, Ist in gutem Zustand (toitoitoi) ohne Bruch. Hab ihn nicht...

Seasdfgas 08. Aug 2013

man kann die daten auslesen, aber diese sind z.B. verschlüsselt. wenn der...

Seasdfgas 08. Aug 2013

ja, auch vor mehreren wochen war es schon gateway um das es geht. von der karte wird ja...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /