Abo
  • Services:
Anzeige
Der 3Doodler im Einsatz
Der 3Doodler im Einsatz (Bild: Golem.de)

Kunststoffverbrauch und Fazit

Anzeige

Beim Wechseln der Farbe wird einiges an Kunststoff verschwendet, da zunächst Reste der vorigen Farbe austreten, dann eine Mischfarbe und danach erst die gewollte Farbe. Zudem müssen die bereits geschmolzenen Stellen abgeschnitten werden, da der Doodler die Stäbe ansonsten teilweise nicht annimmt. Daher empfehlen wir, erst einen Strang komplett aufzubrauchen, bevor die Farbe gewechselt wird, um Kunststoff und damit Kosten zu sparen. Die Kunststoffstränge kosten rund 10 Euro für 25 Stäbe; für eine ungefähr 2 x 1,5 x 1 cm große Figur wird ein Strang gebraucht.

Fazit

Einfach ist es nicht, mit dem 3Doodler Figuren zu malen. Besonders in der Anfangsphase ist viel Geduld gefragt. An das häufige Stocken des 3Doodlers konnten wir uns nicht gewöhnen, denn es macht einen fließenden Arbeitsablauf unmöglich. Es ist schwer, das richtige Arbeitstempo zu finden. Die Fast- und Slow-Knöpfe helfen dabei nicht: Sie scheinen die Geschwindigkeit des Kunststoffaustritts und der Kühlung nicht zu beeinflussen.

Auch der hohe Verbrauch und das ständige Warten beim Einsetzen eines neuen Kunststoffstranges sind nervig. Vor allem, wenn das Nachfüllen mehrere Stunden lang nicht funktioniert, weil der Doodler den Kunststoff nicht greift.

Sobald wir in der Lage waren, mit dem 3Doodler erfreuliche Ergebnisse zu erzielen, hat uns die Arbeit durchaus Spaß gemacht. Er eignet sich gut dafür, kleine Figuren zu formen oder für Spielereien wie das Verzieren von Handytaschen. Auch für Künstler könnte der handbetriebene 3D-Drucker interessant sein, da er - richtig genutzt - durchaus einige Freiheit bietet, flache oder dreidimensionale Objekte zu bilden.

Sehr lange hat uns der 3Doodler allerdings nicht begeistert. Das lag nicht nur an seinem nervenden Geräusch, sondern auch daran, dass uns nach einiger Zeit die Ideen für kleine 3D-Objekte ausgingen - und die Geduld.

 In der Luft malen und Kunststoffe wechseln

eye home zur Startseite
Hannes884 23. Jul 2016

Es stimmt zwar noch, dass für das 3D zeichnen noch Langmut benötigt. Doch mit etwas Übung...

Fleder 08. Apr 2014

Sinnfreier Artikel... Stellt euch vor, die bringen einen neuen Belistift von einer großen...

Realist_X 07. Apr 2014

Danke!

MaX 07. Apr 2014

Genau das hatte ich mir beim lesen auch gedacht.

Anonymer Nutzer 07. Apr 2014

Aha. Und das Geräusch. Und die Vermischung. Und 25 für 10¤.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  2. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. Dataport, Altenholz / Kiel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 546,15€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Könnte Akamai auch gerne machen

    LordGurke | 00:44

  2. Re: Mobilfunk + Festnetz-Anschluss meiner Eltern

    __destruct() | 00:42

  3. Re: FF Remakes für Switch

    packansack | 00:38

  4. Re: Immer noch zu wenige Dienste per IPv6 erreichbar

    LordGurke | 00:38

  5. Re: Widerlegen?

    motzerator | 00:16


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel