Abo
  • Services:
Anzeige
Der 3Doodler im Einsatz
Der 3Doodler im Einsatz (Bild: Golem.de)

Kunststoffverbrauch und Fazit

Anzeige

Beim Wechseln der Farbe wird einiges an Kunststoff verschwendet, da zunächst Reste der vorigen Farbe austreten, dann eine Mischfarbe und danach erst die gewollte Farbe. Zudem müssen die bereits geschmolzenen Stellen abgeschnitten werden, da der Doodler die Stäbe ansonsten teilweise nicht annimmt. Daher empfehlen wir, erst einen Strang komplett aufzubrauchen, bevor die Farbe gewechselt wird, um Kunststoff und damit Kosten zu sparen. Die Kunststoffstränge kosten rund 10 Euro für 25 Stäbe; für eine ungefähr 2 x 1,5 x 1 cm große Figur wird ein Strang gebraucht.

Fazit

Einfach ist es nicht, mit dem 3Doodler Figuren zu malen. Besonders in der Anfangsphase ist viel Geduld gefragt. An das häufige Stocken des 3Doodlers konnten wir uns nicht gewöhnen, denn es macht einen fließenden Arbeitsablauf unmöglich. Es ist schwer, das richtige Arbeitstempo zu finden. Die Fast- und Slow-Knöpfe helfen dabei nicht: Sie scheinen die Geschwindigkeit des Kunststoffaustritts und der Kühlung nicht zu beeinflussen.

Auch der hohe Verbrauch und das ständige Warten beim Einsetzen eines neuen Kunststoffstranges sind nervig. Vor allem, wenn das Nachfüllen mehrere Stunden lang nicht funktioniert, weil der Doodler den Kunststoff nicht greift.

Sobald wir in der Lage waren, mit dem 3Doodler erfreuliche Ergebnisse zu erzielen, hat uns die Arbeit durchaus Spaß gemacht. Er eignet sich gut dafür, kleine Figuren zu formen oder für Spielereien wie das Verzieren von Handytaschen. Auch für Künstler könnte der handbetriebene 3D-Drucker interessant sein, da er - richtig genutzt - durchaus einige Freiheit bietet, flache oder dreidimensionale Objekte zu bilden.

Sehr lange hat uns der 3Doodler allerdings nicht begeistert. Das lag nicht nur an seinem nervenden Geräusch, sondern auch daran, dass uns nach einiger Zeit die Ideen für kleine 3D-Objekte ausgingen - und die Geduld.

 In der Luft malen und Kunststoffe wechseln

eye home zur Startseite
Hannes884 23. Jul 2016

Es stimmt zwar noch, dass für das 3D zeichnen noch Langmut benötigt. Doch mit etwas Übung...

Fleder 08. Apr 2014

Sinnfreier Artikel... Stellt euch vor, die bringen einen neuen Belistift von einer großen...

Realist_X 07. Apr 2014

Danke!

MaX 07. Apr 2014

Genau das hatte ich mir beim lesen auch gedacht.

Anonymer Nutzer 07. Apr 2014

Aha. Und das Geräusch. Und die Vermischung. Und 25 für 10¤.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  4. BENTELER-Group, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)
  2. 22,99€
  3. 19,99€ - Release 19.10.

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10

  2. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    DASPRiD | 03:07

  5. Re: Absicht?

    exxo | 02:46


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel