Abo
  • Services:
Anzeige
Der neue 3Doodler
Der neue 3Doodler (Bild: 3Doodler)

3Doodler 2.0: Überarbeitete Version des 3D-Malstiftes in Arbeit

Der neue 3Doodler
Der neue 3Doodler (Bild: 3Doodler)

Auf Kickstarter werden Käufer für den Nachfolger des 3Doodler gesucht. Die neue Version soll kleiner und leichter sein - und sich optional auch per Fußpedal bedienen lassen.

Anzeige

Der 3Doodler 2.0 wird auf Kickstarter beworben und hat die angestrebte Mindestsumme von 15.000 US-Dollar mit dem derzeitigen Stand von mehr als 175.000 US-Dollar bereits deutlich überschritten. Mit dem 3Doodler können dreidimensionale Strukturen aus Plastik gemalt werden - was allerdings Übung voraussetzt.

Der Nachfolger soll deutlich weniger klobig als das Original sein und sich eher wie ein Stift anfühlen. Anstelle des Kunststoffgehäuses besitzt er ein Aluminiumgehäuse. Diese Änderung soll einer der Gründe dafür sein, dass der Stift nur noch halb so viel wiegen soll. Außerdem ist der Lüfter an das Ende des Stiftes gerutscht und soll nun leiser laufen. Durch eine Überarbeitung des Heizmoduls (Hot-End) soll ein gleichmäßiger Schmelzvorgang gewährleistet werden - der Vorgänger genehmigt sich hin und wieder Aufwärmpausen. Entlastung für den Daumen bringt eine Feststellfunktion für den Materialvorschub und es stehen zwei verschiedene Geschwindigkeiten zur Auswahl. An fortgeschrittene Nutzer richtet sich die Möglichkeit, in Grenzen die Schmelztemperatur selbst zu regulieren. Gleichzeitig soll der Strombedarf geringer sein.

Parallel mit dem neuen Stift wird auch angepasstes Zubehör vorgestellt: ein Set mit zusätzlichen Düsen und ein Ständer für den Doodler und die Filament-Stäbe. Außerdem ein Akku, der beim Druck von PLA drei Stunden und bei ABS zwei Stunden durchhalten soll, und ein Fußpedal, damit der Doodler nicht mehr mit dem Daumen bedient werden muss.

  • Der neue 3Doodler 2.0 (Bild: 3Doodler)
  • Der alte und neue 3Doodler im Größenvergleich (Bild: 3Doodler)
Der neue 3Doodler 2.0 (Bild: 3Doodler)

Die Auslieferung des 3Doodler 2.0 soll für Kickstarter-Unterstützer ab April 2015 erfolgen, danach sollte er auch im regulären Handel verfügbar sein. Er kostet mindestens 85 US-Dollar, ein vollständiges Set inklusive Zubehör mindestens 195 US-Dollar.

Obwohl der Original-3Doodler nicht bei jedem auf Begeisterung stieß und die Ästhetik der Ergebnisse umstritten ist, wurde er bereits mehr als 130.000-mal verkauft.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 06. Jan 2015

Man kann damit vielleicht auch mal eben aus dem Handgelenk kleine Ersatzteile für defekte...

Abdiel 06. Jan 2015

Sagte das nicht der Organist? :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  4. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 329,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Interessante Idee...

    IchBIN | 04:01

  2. Re: So funktioniert die App:

    Komischer_Phreak | 03:55

  3. Re: Es gibt keinen kostenlosen Google-Service

    divStar | 03:39

  4. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    divStar | 03:37

  5. Re: Ein Beweis ist das trotzdem nicht...

    bombinho | 03:34


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel