Abo
  • Services:

3DO: Quellcode der schlechtesten Version von Doom veröffentlicht

Wer sich für Spieleprogrammierung auf etwas exotischeren Plattformen interessiert, kann jetzt einen besonders interessanten Abstecher wagen: Der Quellcode für Doom auf dem 3DO ist veröffentlicht. Die Entwicklerin erzählt, warum ihr Port der schlechteste ist - bis auf die Musik.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Doom
Artwork von Doom (Bild: Bethesda)

Der Quellcode von Doom dem 3DO ist auf Github veröffentlicht worden. Zu diesem Anlass erzählt Rebecca Ann Heineman, wie schwer ihr Job bei der Portierung 1995 war. Rund zwei Monate Zeit hatte sie demnach, um Doom für die Konsole 3DO zu portieren. Wie die Entwicklerin jetzt schreibt, trat sie die Aufgabe unter der falschen Annahme an, nicht viel mehr als eine weitgehend fertige Version neu kompilieren zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Stattdessen musste sie zahlreiche Workarounds finden und quasi Tag und Nacht arbeiten, um wenigstens eine halbwegs passable Fassung fertigzustellen - was ihr nach eigener Einschätzung trotzdem nicht so richtig gelungen ist. "Ich wünschte mir sehr, dass ich 1995 mehr Zeit für das Polishing gehabt und so nicht den schlechtesten Port von Doom, sondern den besten gemacht hätte", so Heineman.

Immerhin: Statt Heineman zeitaufwendig den Soundtreiber portieren zu lassen, heuerte das Entwicklerstudio Art Data Interactive einfach eine Band an, die die Musik neu einspielte, so dass das Ergebnis relativ unkompliziert als Streaming Audio eingebunden werden konnte. "Das war eine exzellente Entscheidung - während die Grafik eher glanzlos war, gab es für die Musik sehr viel Lob von den Kritikern", schreibt die Entwicklerin.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Seitan-Sushi-Fan 03. Dez 2014

Dann zieh dir mal das: Dreh den Subwoofer auf und schmeiß E1M1 an.

Sharkuu 02. Dez 2014

. müll

Seitan-Sushi-Fan 02. Dez 2014

Gehöre zwar nicht zu den Leuten, die um GPL vs. BSD-artige Lizenzen Framewars führen...

tunnelblick 01. Dez 2014

guck dir die youtube-videos an, die framerate ist sehr mies. sie selber nennt aber auch...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /