Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Doom
Artwork von Doom (Bild: Bethesda)

3DO: Quellcode der schlechtesten Version von Doom veröffentlicht

Artwork von Doom
Artwork von Doom (Bild: Bethesda)

Wer sich für Spieleprogrammierung auf etwas exotischeren Plattformen interessiert, kann jetzt einen besonders interessanten Abstecher wagen: Der Quellcode für Doom auf dem 3DO ist veröffentlicht. Die Entwicklerin erzählt, warum ihr Port der schlechteste ist - bis auf die Musik.

Anzeige

Der Quellcode von Doom dem 3DO ist auf Github veröffentlicht worden. Zu diesem Anlass erzählt Rebecca Ann Heineman, wie schwer ihr Job bei der Portierung 1995 war. Rund zwei Monate Zeit hatte sie demnach, um Doom für die Konsole 3DO zu portieren. Wie die Entwicklerin jetzt schreibt, trat sie die Aufgabe unter der falschen Annahme an, nicht viel mehr als eine weitgehend fertige Version neu kompilieren zu müssen.

Stattdessen musste sie zahlreiche Workarounds finden und quasi Tag und Nacht arbeiten, um wenigstens eine halbwegs passable Fassung fertigzustellen - was ihr nach eigener Einschätzung trotzdem nicht so richtig gelungen ist. "Ich wünschte mir sehr, dass ich 1995 mehr Zeit für das Polishing gehabt und so nicht den schlechtesten Port von Doom, sondern den besten gemacht hätte", so Heineman.

Immerhin: Statt Heineman zeitaufwendig den Soundtreiber portieren zu lassen, heuerte das Entwicklerstudio Art Data Interactive einfach eine Band an, die die Musik neu einspielte, so dass das Ergebnis relativ unkompliziert als Streaming Audio eingebunden werden konnte. "Das war eine exzellente Entscheidung - während die Grafik eher glanzlos war, gab es für die Musik sehr viel Lob von den Kritikern", schreibt die Entwicklerin.


eye home zur Startseite
Seitan-Sushi-Fan 03. Dez 2014

Dann zieh dir mal das: Dreh den Subwoofer auf und schmeiß E1M1 an.

Sharkuu 02. Dez 2014

. müll

Seitan-Sushi-Fan 02. Dez 2014

Gehöre zwar nicht zu den Leuten, die um GPL vs. BSD-artige Lizenzen Framewars führen...

tunnelblick 01. Dez 2014

guck dir die youtube-videos an, die framerate ist sehr mies. sie selber nennt aber auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  4. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  2. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  3. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  4. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  5. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  6. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  7. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  8. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  9. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  10. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: komisch demokratie

    DeathMD | 08:53

  2. Re: Mehr als 640 Kilobyte Speicher braucht kein...

    PearNotApple | 08:52

  3. Re: Decent

    quineloe | 08:52

  4. Re: Generelles Problem

    chefin | 08:51

  5. Re: Macht sinn ...

    Bigfoo29 | 08:51


  1. 07:41

  2. 07:30

  3. 07:12

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 17:06

  7. 16:21

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel