3DMark Time Spy: Futuremarks Raytracing-Test erscheint bald

Kurz nach der Veröffentlichung der Geforce RTX soll der 3DMark mit einem Raytracing-Test erweitert werden. Es dürfte der erste Benchmark sein, welcher diese Funktion der Turing-Grafikkarten unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus dem aktuellen 3DMark Time Spy
Szene aus dem aktuellen 3DMark Time Spy (Bild: Futuremark)

Futuremark, Tochter von UL Benchmarks, wird passend zum v1809-Update von Windows 10 einen Raytracing-Test für den 3DMark Time Spy freigeben, das berichtet Techspot. Die intern als Redstone 5 bezeichnete Version soll Ende September 2018 erscheinen. Die Geforce RTX sind für den 20. September 2018 angekündigt.

Die Geforce RTX erscheinen in Form der Geforce RTX 2080 Ti und der Geforce RTX 2080, die langsamere Geforce RTX 2070 folgt im Oktober. Nvidia wirbt mit einer durchschnittlich um 50 Prozent höheren Geschwindigkeit in D3D11- oder D3D12-Spielen mit SDR/HDR verglichen mit den Vorgängern. Zudem beschleunigen die neuen Grafikkarten durch spezielle Funktionseinheiten erstmals Raytracing-Effekte in Echtzeit, etwa Beleuchtung oder Reflexionen.

Unter Windows 10 ist dafür DirectX Raytracing (DXR) oder Vulkan als Schnittstelle erforderlich, wobei DXR mit besagtem v1809-Update eingeführt wird. Dann laufen Benchmarks wie der Raytracing-Test des 3DMark und entsprechende Optionen sind unter anderem in Battlefield 5, in Metro Exodus oder Shadow of the Tomb Raider verfügbar. Wir konnten die drei Titel bereits einspielen. Unser optischer Ersteindruck war zumindest bei den beiden Ego-Shootern schlicht hervorragend.

Alle Raytracing-Effekte sind auf einer Geforce RTX optional, allerdings gibt es keinen Fallback-Pfad für ältere Grafikkarten. Wie stark Raytracing die Bildrate verringert, hängt beispielsweise in Battlefield 5 davon ab, was sich gerade worin spiegelt - das zu messen wird also aufwendig. Ein immer gleich ablaufender 3DMark macht das einfacher, die Erkenntnisse lassen sich aber nicht direkt auf einzelne Spiele übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Prypjat 27. Aug 2018

YMMD :D

Anonymer Nutzer 26. Aug 2018

Bei Doom 3 gabs das damals auch, das war damals aber auch eine grafische Wucht. (Sieht...

Sharra 26. Aug 2018

Der Benchmark ist erst einmal sowieso zu nichts nütze. Die RTX hat soundsoviele...

ms (Golem.de) 25. Aug 2018

Ups, das war noch unter NDA ^^ ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler
ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

  3. Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar
    Telekom-Internet-Booster
    Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar

    Die 5G-Antenne der Telekom hängt an einem zehn Meter langen Flachbandkabel. Die zugesagte Datenrate reicht bis 300 MBit/s im Download.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /