Abo
  • IT-Karriere:

3DMark: Neue Benchmarks für Raytracing und integrierte GPUs kommen

Zwei neue Benchmarkszenen sind beim 3DMark-Entwickler UL in Arbeit: Night Raid testet integrierte Grafikeinheiten und soll auch auf ARM-Geräten laufen. Der noch unbenannte Raytracing-Benchmark testet die von Nvidia beworbene Reflexionstechnik. Interessanterweise kooperiert UL dazu auch mit AMD.

Artikel veröffentlicht am ,
Night Raid beansprucht integrierte Grafikeinheiten.
Night Raid beansprucht integrierte Grafikeinheiten. (Bild: UL)

Der Softwareentwickler UL arbeitet an zwei neuen Benchmarkprogrammen unter dem bekannten Markennamen 3DMark. Der Test Night Raid soll die Leistung integrierter Grafikeinheiten testen. Später soll ein Benchmark-Programm für Raytracing veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich um die Software, die Golem.de bereits vorab für den Test von Nvidia Turing nutzen konnte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Night Raid spezialisiert sich auf Geräte der Kategorie Always-Connected-PC. Der Hersteller zählt dazu Windows-Geräte mit Intel-, AMD- oder ARM-Prozessor und integrierter Grafikeinheit. Der Benchmark wird also auch auf der Echtzeit-Emulation von Windows-10-on-ARM laufen, allerdings spricht das Unternehmen nicht von einem Support für das eingeschränkte Windows 10 im S-Modus.

Der Test unterstützt zudem DirectX 12. UL will die Software ab Anfang Oktober 2018 verfügbar machen. Ein erstes Bild zeigt eine Figur auf einem futuristischen Fahrzeug unter einem Gebäude. Drumherum schwirren diverse Drohnen.

Raytracing-Test noch ohne Namen

Der bereits in einer Vorschau gezeigte Ray-Tracing-Benchmark wird vom Hersteller noch einen anderen Namen erhalten. Die erste Demo zeigt ein stark reflektierendes Raumschiff beim Anflug in ein Raumdock. Der Fokus liegt dabei auf übertrieben spiegelnden Materialien, um den Raytracing-Effekt möglichst deutlich zu zeigen. Beim Ausprobieren zeigt sich, dass eine neue Nvidia Geforce RTX 2080 Ti subjektiv betrachtet wenig schneller ist als eine Geforce GTX 1080 Ti. Direkte Frameratenvergleiche sind bisher nicht erwünscht.

Den Raytracing-Benchmark entwickelt UL in Zusammenarbeit mit Nvidia und Intel, aber auch mit Konkurrent AMD. RX-Vega-Grafikkarten sind nicht explizit für Raytracing ausgelegt, im Gegensatz zu den von Nvidia beworbenen Turing-Modellen. In Kooperation mit Microsoft wird es zudem eine Ray-Tracing-API geben, um die Technik für Windows-Geräte schneller markttauglich zu machen. Der Benchmark soll offiziell ab dem vierten Quartal 2018 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Tom01 21. Sep 2018

Ich habe eh noch FHD 144Hz. Da mir selbst WQHD zu lahm ist zur Zeit.


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    •  /