Abo
  • IT-Karriere:

3DMark: Neue Benchmarks für Raytracing und integrierte GPUs kommen

Zwei neue Benchmarkszenen sind beim 3DMark-Entwickler UL in Arbeit: Night Raid testet integrierte Grafikeinheiten und soll auch auf ARM-Geräten laufen. Der noch unbenannte Raytracing-Benchmark testet die von Nvidia beworbene Reflexionstechnik. Interessanterweise kooperiert UL dazu auch mit AMD.

Artikel veröffentlicht am ,
Night Raid beansprucht integrierte Grafikeinheiten.
Night Raid beansprucht integrierte Grafikeinheiten. (Bild: UL)

Der Softwareentwickler UL arbeitet an zwei neuen Benchmarkprogrammen unter dem bekannten Markennamen 3DMark. Der Test Night Raid soll die Leistung integrierter Grafikeinheiten testen. Später soll ein Benchmark-Programm für Raytracing veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich um die Software, die Golem.de bereits vorab für den Test von Nvidia Turing nutzen konnte.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg

Night Raid spezialisiert sich auf Geräte der Kategorie Always-Connected-PC. Der Hersteller zählt dazu Windows-Geräte mit Intel-, AMD- oder ARM-Prozessor und integrierter Grafikeinheit. Der Benchmark wird also auch auf der Echtzeit-Emulation von Windows-10-on-ARM laufen, allerdings spricht das Unternehmen nicht von einem Support für das eingeschränkte Windows 10 im S-Modus.

Der Test unterstützt zudem DirectX 12. UL will die Software ab Anfang Oktober 2018 verfügbar machen. Ein erstes Bild zeigt eine Figur auf einem futuristischen Fahrzeug unter einem Gebäude. Drumherum schwirren diverse Drohnen.

Raytracing-Test noch ohne Namen

Der bereits in einer Vorschau gezeigte Ray-Tracing-Benchmark wird vom Hersteller noch einen anderen Namen erhalten. Die erste Demo zeigt ein stark reflektierendes Raumschiff beim Anflug in ein Raumdock. Der Fokus liegt dabei auf übertrieben spiegelnden Materialien, um den Raytracing-Effekt möglichst deutlich zu zeigen. Beim Ausprobieren zeigt sich, dass eine neue Nvidia Geforce RTX 2080 Ti subjektiv betrachtet wenig schneller ist als eine Geforce GTX 1080 Ti. Direkte Frameratenvergleiche sind bisher nicht erwünscht.

Den Raytracing-Benchmark entwickelt UL in Zusammenarbeit mit Nvidia und Intel, aber auch mit Konkurrent AMD. RX-Vega-Grafikkarten sind nicht explizit für Raytracing ausgelegt, im Gegensatz zu den von Nvidia beworbenen Turing-Modellen. In Kooperation mit Microsoft wird es zudem eine Ray-Tracing-API geben, um die Technik für Windows-Geräte schneller markttauglich zu machen. Der Benchmark soll offiziell ab dem vierten Quartal 2018 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 3,99€

Tom01 21. Sep 2018

Ich habe eh noch FHD 144Hz. Da mir selbst WQHD zu lahm ist zur Zeit.


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /