• IT-Karriere:
  • Services:

3DMark Holiday Beta: Futuremark zeigt erste Benchmarks für VR-Headsets

Futuremark hat eine VR-Version des aktuellen 3DMark veröffentlicht. Szenen wie Fire Strike können so auf einem VR-Headset betrachtet werden. Zudem gab es auf einer Partnerveranstaltung erste Bilder des kommenden 3DMark mit DirectX-12-Schnittstelle zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fire Strike als VR-Szene der 3DMark Holiday Beta
Fire Strike als VR-Szene der 3DMark Holiday Beta (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Futuremark hat eine Holiday Beta des 3DMark über Valves Online-Distributionsplattform Steam veröffentlicht. Über die Beta-Optionen ist eine neue Version abrufbar, welche die bisherigen Szenen des 3DMark auf einem VR-Headset darstellt. Dafür sind ein HTC Vive, also Steam VR, oder eines der beiden Oculus Rift Dev Kits notwendig - zur Betrachtung oder Leistungsmessung kann aber auch ein normaler Monitor verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Equip GmbH, Wien (Österreich)
  2. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt

Das Update wird über den Beta-Reiter in Steam aktiviert, zudem ändert es die Nutzeroberfläche und gibt einen Ausblick, wie das UI des nächsten 3DMark aussehen soll. Dieser hat nichts mit dem VRMark zu tun, der parallel entwickelt wird. Damit die Holiday Beta des 3DMark korrekt funktioniert, müssen alle Szenen umständlich als DLCs aktiviert werden, ansonsten zeigt das Benchmark-Programm einen nie endenden Installationsprozess an.

  • 3DMark Holiday Beta (Screenshot: Golem.de)
  • 3DMark Holiday Beta (Screenshot: Golem.de)
  • 3DMark Holiday Beta (Screenshot: Golem.de)
3DMark Holiday Beta (Screenshot: Golem.de)

Zum neuen 3DMark 2016 gab es vor einigen Tagen Neuigkeiten: In einem Video von einer von Galax in China abgehaltenen und von Nvidia gesponserten Veranstaltung, der Galax Overclocking Competition, gibt es erste Eindrücke. Zu sehen ist eine Time Spy genannte Szene, die zwei Grafiktests und einen Physiktest enthält - wie üblich für Benchmarks von Futuremark. Die Szene soll fünf Mal mehr Content zeigen als Fire Strike, wie im API-Overhead-Feature-Test wird die Direct3D-12-Schnittstelle von Windows 10 verwendet.

Erscheinen soll der 3DMark 2016 Anfang des kommenden Jahres, erste Tests des VRMark sollen noch 2015 für bestimmte Partner zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,99€ (Vergleichspreis 185€)
  2. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 38,99€, Wreckfest für 12,99€, Sekiro...
  3. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  4. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...

Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
    •  /