Abo
  • IT-Karriere:

3DMark: Futuremark zeigt Time Spy mit Direct3D 12 und Async Compute

Neuer Benchmark aus Finnland: Futuremark wird den 3DMark um die Time Spy genannte Szene erweitern. Die nutzt Direct3D 12, daher können AMD- und Nvidia-Grafikkarten gekoppelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Time Spy
Szene aus Time Spy (Bild: Futuremark)

Futuremark hat einen ersten Trailer, Screenshots und ein paar Informationen zu Time Spy bekanntgegeben. So heißt die kommende Benchmark-Szene, die das finnische Studio in den 3DMark integrieren wird. Time Spy besteht wie üblich aus zwei Grafiktests und einem CPU-Anschnitt, am Ende gibt das Benchmark-Programm mehrere Scores sowie Fps-Werte aus.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Dem im Trailer zu sehenden Material zufolge verknüpft Time Spy zumindest optisch ältere Benchmark-Szenen wie Canyon Flight, Deep Freeze, High Temple und Ice Storm in einer Art Museum - daher auch der Name. Folgerichtig ähnelt der neue Benchmark dem VRMark, denn der bedient sich ebenfalls an früherem Material wie dem Weltraum-Shooter Shattered Horizon. Time Spy basiert auf Futuremarks eigener Engine und wurde laut den Entwicklern mit Fokus auf die Direct3D-12-Grafikschnittstelle entwickelt.

Zu den unterstützten Funktionen zählen Asynchronous Compute für eine bessere Shader-Auslastung von derzeit vor allem Radeon-Grafikkarten und erweitertes Multi-Threading für die CPU-Kerne per Command-Buffern. So wie Ashes of the Singularity ist auch in Time Spy ein Support für Unlinked Explicit Multi Adapter integriert: Damit können AMD- und Nvidia-Grafikkarten sowie Intel-iGPUs gekoppelt werden. Die Berechnung erfolgt per Alternate Frame Rendering (AFR), die Chips arbeiten Bilder abwechselnd ab.

  • 3DMark Time Spy (Bild: Futuremark)
  • 3DMark Time Spy (Bild: Futuremark)
  • 3DMark Time Spy (Bild: Futuremark)
  • 3DMark Time Spy (Bild: Futuremark)
3DMark Time Spy (Bild: Futuremark)

Aktuell befindet sich der 3DMark im Steam Summer Sale, er kostet 5 statt 25 Euro. Sobald Valves alljährlicher Sommerverkauf vorbei ist, möchte Futuremark weitere Informationen zu Time Spy veröffentlichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 5,40€
  2. 0,49€
  3. 39,99€
  4. 3,99€

Lala Satalin... 28. Jun 2016

Klingt gut. Vulkan wurde jedenfalls schon vom aktuellen NVidia-Treiber mit installiert.


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

      •  /