Abo
  • Services:
Anzeige
3DCone
3DCone (Bild: Kickstarter)

3DCone: Stereoskopische Aufnahmen mit dem iPhone

3DCone
3DCone (Bild: Kickstarter)

Das 3DCone soll ein Aufsatz für das iPhone 4 werden, mit dem stereoskopische 3D-Aufnahmen als Standbild und Video gemacht werden können. Ohne eine App wird das Gerät allerdings nutzlos sein.

Im Rahmen des Kickstarter-Projekts 3DCone soll ein sogenannter Strahlenteiler für die Kamera in Apples iPhone 4 entwickelt und vertrieben werden. Normalerweise werden für 3D-Aufnahmen zwei Kameras mit einem festgelegten Abstand benötigt, die die gleiche Szene aufnehmen. Es lassen sich jedoch auch Monokameras mit einem Vorsatz nutzen, wobei das einfallende Licht durch ein Spiegel-/Prismensystem umgelenkt wird, wodurch jeweils ungefähr die Hälfte des Sensors belichtet wird. Wird die Kamera im Querformat gehalten, entstehen deshalb zwei Hochkantaufnahmen.

Anzeige

Das 3DCone für das iPhone 4 und das iPhone 4S ist kegelförmig gestaltet und wirkt deshalb etwas unförmig. Die iPhone-Kamera soll durch die optische Konstruktion zwei Bilder des gleichen Objekts nebeneinander aufnehmen. Die dazugehörige App, die im Rahmen des Kickstarter-Projekts entwickelt werden soll, gibt das Foto oder Video in diversen Formaten wie Rot-Cyan-Anaglyphen, Interlaced oder als Rohdaten aus.

  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3D-Modi in Youtube (Bild: Kickstarter)
  • 3D-Modi in Youtube (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
3DCone (Bild: Kickstarter)

Auch an eine Uploadfunktion zu Youtube aus der App von 3Dcone wird gedacht. Youtube kann seit einiger Zeit 3D-Videos darstellen, unter anderem lässt sich bei geeigneter Hardware der 3D-Modus "HTML5 Stereo View" aktivieren. Wer sich für die digitale Stereoskopie interessiert, findet Informationen und Gesprächspartner zum Beispiel über das Stereoforum.

Das Kickstarter-Projekt läuft noch gut drei Wochen bis zum 6. September 2012. Von den geforderten 55.000 US-Dollar sind erst rund 4.700 zusammengekommen. Ein 3DCone soll 39 US-Dollar kosten. Dazu kommen 10 US-Dollar für den internationalen Versand.


eye home zur Startseite
YoungManKlaus 13. Aug 2012

Oh mein Gott, man muss sich tatsächlich eine Software installieren um ein Gerät in vollem...

rabatz 13. Aug 2012

Außerdem kann dieses Modell das Foto dann noch am 3D Display anzeigen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. BRVZ Bau- Rechen- und Verwaltungszentrum GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. blueAlpha GmbH, Zweibrücken (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin: Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
Berlin
Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
  1. Finnairs Gesichtsscanner ausprobiert Boarden mit einem Blick in die Kamera

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  2. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  3. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05

  4. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Frank... | 00:54

  5. Re: Völlig nutzlos ohne Display.

    blaub4r | 00:30


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel