Abo
  • Services:

3D Xpoint: Intels Optane-SSDs sollen 2016 erscheinen

NVMe-Protokoll, 3D-Xpoint-Speicher und PCIe-Anbindung: Intel plant Optane-SSDs und -Systembeschleuniger für das laufende Jahr. Vorher erscheinen noch Flash-Drives mit 3D-TLC-Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Optane-SSDs sollen dieses Jahr erscheinen.
Optane-SSDs sollen dieses Jahr erscheinen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Eine von Benchlife publizierte Präsentationsfolie zeigt Intels Pläne für Optane-Produkte mit 3D-Xpoint-Speicher: Der Roadmap zufolge sollen wie vom Hersteller mehrfach betont erste SSDs und sogenannte Systembeschleuniger noch im laufenden Jahr veröffentlicht werden. Damit würden sie parallel zu den neuen Kaby-Lake-Chips für den Sockel 1151 erscheinen.

  • Optane-Roadmap (Bild: Benchlife)
  • 3D Xpoint wird zwischen DRAM und NAND-Flash positioniert. (Bild: Intel)
  • Ein großer Vorteil sind die geringen Latenzen. (Bild: Intel)
  • Aber auch die IOPS sollen kräftig steigen. (Bild: Intel)
Optane-Roadmap (Bild: Benchlife)
Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Gothaer Finanzholding AG, Köln

Den Anfang machen unter dem Codenamen Mansion Beach geführte SSDs mit PCIe-3.0-x4-Anbindung und NVMe-Protokoll. Einen Formfaktor nennt die Roadmap nicht, wir gehen von einer AIC (Add-in-Card) aus, also einer PCIe-Steckkarte. Ebenfalls für das vierte Quartal 2016 plant Intel weitere Produkte unter der Bezeichnung Stoney Beach: Die nutzen zwei PCIe-3.0-Lanes und werden in M.2-Bauweise ausgeliefert. Der Hersteller spricht von einem System Accelerator und Memory statt von einer SSD.

Noch ein bisschen später, kurz vor Jahresende 2016, möchte Intel noch Brighton-Beach-Modelle bringen. Diese SSDs nutzen zwar das NVMe-Protokoll, sind aber anders als die Mansion-Beach-Drives auf PCIe-3.0-x2 limitiert. Irgendwann 2017 oder 2018 sollen mit Carson Beach weitere SSDs und Systembeschleuniger mit vier PCIe-3.0-Lanes erscheinen; Mansion Beach erhält einen Refresh. Für Carson Beach nennt Intel M.2 und BGA (verlötetes Package) als Formfaktoren.

  • Optane-Roadmap (Bild: Benchlife)
  • 3D Xpoint wird zwischen DRAM und NAND-Flash positioniert. (Bild: Intel)
  • Ein großer Vorteil sind die geringen Latenzen. (Bild: Intel)
  • Aber auch die IOPS sollen kräftig steigen. (Bild: Intel)
3D Xpoint wird zwischen DRAM und NAND-Flash positioniert. (Bild: Intel)

Alle Optane-SSDs und -Beschleuniger basieren auf 3D-Xpoint-Speicher. Der ist wie NAND-Flash nicht flüchtig (non-volatile) und sichert daher Daten anders als flüchtiger DRAM auch ohne Stromzufuhr. Die Vorteile von 3D Xpoint verglichen mit NAND-Flash sind eine Adressierung in Byte statt in Blöcken, geringere Latenzen und mehr Input-/Output-Operationen pro Sekunde.

Als weitere Information führt die Roadmap neue SSDs mit 3D-NAND-Flash und 3-Bit-Speicherzellen (TLC) auf. Die Modelle Pro 6000p und 600p sollen als M.2-Kärtchen im dritten Quartal 2016 erscheinen und das NVMe-Protokoll sowie PCIe-3.0-x4 nutzen. Die bisherigen Modelle DC D3700, DC D3600, DC P3520 und DC P3320 basieren auf 3D-NAND-Flash mit 2-Bit-Zellen (MLC).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Lala Satalin... 16. Jun 2016

Wenn du nichts zum Thema beizutragen hast, halte dich besser zurück. Ich komme ja nicht...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    •  /