Abo
  • Services:
Anzeige
Das Pentagon will seine Sprengsätze in Zukunft drucken.
Das Pentagon will seine Sprengsätze in Zukunft drucken. (Bild: Jung Yeon-Je/Afp/Getty Images)

3D-Technologie: US-Armee will Sprengköpfe drucken

Die US-Armee testet die Möglichkeit, Sprengköpfe am 3D-Drucker herzustellen. Das Ergebnis soll sowohl präziser als auch billiger sein als herkömmliche Waffen.

Anzeige

Die US-Armee plant offenbar, Sprengköpfe in Zukunft mit 3D-Druckern herzustellen. Das Pentagon entwickle derzeit eine 3D-Technologie, mit der Gefechtsköpfe hergestellt werden könnten, die kompakter und präziser seien als traditionelle Sprengköpfe, berichtet Army Technology, eine Zeitschrift der Forschungsabteilung der US-Armee, in ihrer aktuellen Ausgabe.

3D-Drucker ermöglichten eine bessere Kontrolle über das Design der Sprengköpfe und erlaubten Strukturen, die bisher nicht hätten produziert werden können, zitiert das Magazin Vice einen Wissenschaftler am Militärforschungszentrum Armament Research, Engineering and Design Center. Sprengköpfe könnten auf bestimmte Einsätze zugeschnitten werden und etwa die Sicherheit und Kontrolle erhöhen. So könnten die Gefechtsköpfe kompakter werden und Platz für zusätzlich Sensoren oder Sicherheitsmechanismen schaffen und die Schlagkraft genauer berechnet werden.

Raketen aus einem Guss

3D-Technologie könne in Zukunft die Kosten im Militärbereich deutlich reduzieren und gleichzeitig komplexere Strukturen ermöglichen, heißt es in Army Technology. Das Pentagon hofft demnach, schon bald vollständige Sprengköpfe oder ganze Raketen in einem Guss zu produzieren.

Gleichzeitig forsche die US-Armee an der Möglichkeit, menschliche Haut am 3D-Drucker zu erzeugen, um verwundeten Soldaten im Einsatz helfen zu können. Die Technologie könnte auch genutzt werden, um Essen für Soldaten herzustellen. Irgendwann sollten Soldaten so wichtige Ersatzteile aller Art direkt vor Ort herstellen können, schreibt das Magazin.


eye home zur Startseite
MikeMan 29. Jul 2014

In jedem Fall ist dieses Thema noch essentieller... Aber da stimme ich Dir zu - träumen...

Dorsai! 29. Jul 2014

Meiner Ansicht nach ist das eine weitere kooperative Maßnahme 3D-Druck in den Augen der...

droucles 29. Jul 2014

cnc-fräse als drucker? wird auch nicht ge- oder beschrieben: also spekulation bis zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software AG, Saarbrücken, Darmstadt, Düsseldorf, Stuttgart, München
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Frankfurt, Köln, München
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day of the Tentacle Remastered 4,99€, Grim Fandango Remastered 2,79€, Monkey Island 2...
  2. (u. a. G29 Lenkrad 195,99€, G402 Maus 35,99€, G9333 Headset 121,99€)
  3. (u. a. Receiver ab 38,49€)

Folgen Sie uns
       

  1. App Store

    Apple verbietet Preishinweise in App-Bezeichnungen

  2. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 bis 130 km/h aktiv

  3. Terminverwaltung

    Googles Kalender-App fürs iPad erweitert

  4. Arbeitsplätze

    Audi-Belegschaft verlangt E-Autoproduktion in Deutschland

  5. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  6. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  7. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  8. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  9. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  10. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Elektro SUV = Schwachsinn

    jmhk1103 | 08:39

  2. Sinn?

    deefens | 08:38

  3. Ist das System auch mit Echo kompatibel?

    Astarioth | 08:31

  4. Re: Es handelt sich nur um Streams.

    ffrhh | 08:30

  5. Re: Auch für RC-Helikopter?

    Basti K | 08:28


  1. 08:27

  2. 07:40

  3. 07:27

  4. 07:13

  5. 18:40

  6. 18:19

  7. 18:01

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel