Abo
  • IT-Karriere:

3D NAND: Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

3D NAND und DRAM scheinen für Samsung wichtige Aspekte zu sein. Das Unternehmen investiert fast doppelt so viel Geld in diese Sparte wie noch 2016. Für Kunden könnte das eventuell niedrigere SSD-Preise, für Konkurrenten niedrigere Marktanteile bedeuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung investiert viel in 3D-NAND-Flash.
Samsung investiert viel in 3D-NAND-Flash. (Bild: Youtube - TIZEN Indonesia)

Samsung wird in diesem Jahr laut eigenen Angaben mehr als doppelt so viel in seine Halbleitersparte investieren wie noch im vergangenen Jahr 2016. Das berichtet das Onlinemagazin Eetimes. Insgesamt soll die Summe 26 Milliarden US-Dollar betragen. Im vergangenen Jahr waren es noch 11,3 Milliarden US-Dollar. Allein ein Drittel davon, 8,6 Milliarden US-Dollar, fließen planmäßig in das letzte Quartal 2017. Dieser Wert beschreibt Capex-Ausgaben, also Mittel für langfristige Investitionen.

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen

Samsung ist zurzeit der führende Hersteller von DRAM-Modulen. Das Unternehmen kann rund die Hälfte dieses Marktes für sich beanspruchen. Zu den großen Konkurrenten zählen die Unternehmen SK Hynix und Micron. Diese drei Vertreter stellen 95 Prozent der DRAM-Module her. Die hohe Nachfrage nach diesen Komponenten lässt die Preise weiterhin steigen. Samsung investiert also in einen noch immer lukrativen Markt.

14 Milliarden Dollar für 3D NAND

Allerdings setzen sich die 26 Milliarden US-Dollar auch aus weiteren Sparten zusammen. Zu Halbleiterprodukten zählt etwa der von Samsung hergestellte 3D-NAND-Flash. Allein 14 Milliarden US-Dollar werden dort angelegt. DRAM bekommt einen Anteil von 7 Milliarden US-Dollar, während 5 Milliarden US-Dollar für andere Projekte genutzt werden - etwa um den 10-Nanometer-Herstellungsprozess voranzutreiben.

Gerade für den Verkauf von 3D-NAND-Flash, der beispielsweise für Solid State Drives wie den Samsung 860 EVO verwendet wird, könnten die hohen Investitionen Folgen haben. Durch Überproduktion könnte der Preis für SSDs sinken. Nach Aussagen des Marktforschungsinstitutes IDC Insights könnte Samsung seinen Marktanteil auch weiter ausbauen, wenn Konkurrenten wie Intel, Toshiba und SK Hynix nicht ebenfalls ihre Investitionen erhöhen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

iha (Golem.de) 13. Dez 2017

Danke für den Hinweis ;-)

Anonymer Nutzer 13. Dez 2017

Das hängt wohl mit dem Inhalt der Meldung zusammen :-)

Anonymer Nutzer 13. Dez 2017

Smartphones, IoT, Server, ... alles alles mögliche andere ist/wird elektronifiziert...

Anonymer Nutzer 12. Dez 2017

Ja, Samsung baut die Smartphones in Süd Korea wo sie auch die eigenen Speicherchips...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /