• IT-Karriere:
  • Services:

3D-NAND: Intel entwickelt Speicherbausteine für 2-TByte-SSDs

Nicht nur Samsung kann 3D-NAND, sondern auch Intel. Trotz zwei statt drei Bit pro Zelle erreicht der Hersteller die doppelte Kapazität. Bald sollen 48-GByte-Chips und SSDs mit mehr als 10 TByte erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
32 GByte pro Speicherbaustein
32 GByte pro Speicherbaustein (Bild: Intel)

Intel hat auf seinem Investor-Meeting über kommende SSD-Technik in Form von 3D-NAND gesprochen. Erste Solid State Drives mit gestapelten Speicherchips plant Intel in der zweiten Jahreshälfte 2015 zu veröffentlichen. Denkbar sind mit den neuen Chips SSDs mit bis zu 2 TByte Kapazität.

Stellenmarkt
  1. Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Bisher fertigt nur Samsung V-NAND in Serie, die von Intel und Partner Micron verwendete Technik unterscheidet sich aber von Samsungs: Beide stapeln 32 Schichten aus Speicherzellen, Intel aber erreicht selbst mit MLC doppelt so viel Kapazität wie Samsung mit TLC. Bei Multi-Level-Cells werden zwei, bei Triple-Level-Cells 3 Bit pro Zelle gespeichert.

  • Intel und Micron entwickeln gemeinsam das 3D-NAND. (Bild: Intel)
  • Die SSD schließt die Lücke  zwischen der HDD und der CPU. (Bild: Intel)
  • Intel entwickelt 3D-NAND mit 256 GBit. (Bild: Intel)
Intel und Micron entwickeln gemeinsam das 3D-NAND. (Bild: Intel)

Intels MLC-Speicherbausteine bieten 256 Gigabit (32 GByte) Kapazität, Samsungs TLC-Technik derzeit nur 128 Gigabit (16 GByte). Da üblicherweise acht Speicherchips zu einem Package zusammengefügt werden, wären mit acht Stapeln SSDs mit 2 TByte Kapazität im 2,5-Zoll-Formfaktor möglich. Aktuell stellen 1-TByte-Modelle das Limit im Consumer-Segment dar.

Einzig einige sehr teure und 15 statt 9,5 mm hohe SSDs mit SAS-Schnittstelle quetschen 16 Packages für 2 TByte Kapazität ins 2,5-Zoll-Format. Noch größere SSDs mit mehr als 2 TByte Speicherplatz sind nur als extrem teure PCIe-Steckkarten erhältlich.

Künftig plant Intel, seine Speicherbausteine auch mit Triple-Level-Cells anzubieten, damit wären 384 Gigabit (48 GByte) pro Chip möglich. Intel-Manager Rob Crooke kündigte basierend auf diesen technischen Fortschritten Speicherbausteine mit 1.024 Gigabit (128 GByte) an - so wie Samsung auch.

In den nächsten Jahren möchte Intel Crooke zufolge SSDs mit mehr als 10 TByte Kapazität anbieten, einen genaueren Zeitplan gibt es nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 15,99€
  2. (u. a. Doom Eternal für 37,99€, Doom für 9,99€, Rage 2 für 16,99€, Skyrim Special Edition...
  3. 4,19€

biberl 24. Nov 2014

@Golem.de: Beim Encoding in der Kommentarübersicht geschlampt?

biberl 23. Nov 2014

Der Samsung K9DMGY8SCM-DCK0 Chip fasst bereits jetzt 256 GB. Vier davon sind in der mSATA...

Arkarit 23. Nov 2014

.. Sry.. hast mich wohl nicht verstanden... 10GB finde ich persönlich ja sehr wenig...

Ach 23. Nov 2014

Tja, ab einer bestimmten Transferleistung ist das Nadelöhr eben nicht mehr der...

JouMxyzptlk 22. Nov 2014

Wenn die 850 Pro als M2 statt SATA verwendet wird, dann passt nicht mehr drauf. Schaut...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
    Zhaoxin KX-U6780A im Test
    Das kann Chinas x86-Prozessor

    Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

      •  /