Abo
  • IT-Karriere:

3D-NAND-Flash: SK Hynix startet Fertigung von 72-Layer-Speicher

Der südkoreanische Hersteller SK Hynix hat die Serienproduktion des 3D-Flash-Speichers der vierten Generation aufgenommen. Dank 72 Zellschichten sichern die für SSDs gedachten Chips vorerst 256 GBit. Die Ausbeute soll erfreulich hoch ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Flash-Chips, allerdings von Toshiba statt von SK Hynix
Flash-Chips, allerdings von Toshiba statt von SK Hynix (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Wie die ET News vermeldet, hat SK Hynix mit der Serienfertigung seiner neuesten 3D-Flash-Speichergeneration begonnen. Der Hersteller hatte im April 2017 angekündigt, dass die Produktion im zweiten Halbjahr anlaufen soll. Der sogenannte 3D-NAND v4 wurde im August 2016 auf dem Flash Memory Summit angekündigt und weist mit 72 die bisher meisten Zellschichten auf.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln

Somit erreicht SK Hynix eine Kapazität von 256 GBit, später sollen Chips mit 512 GBit Speicherplatz folgen. Die Konkurrenz - Flash Forward (Toshiba & Western Digital), IMFT (Intel & Micron) und Samsung - benötigt 64 Layer. Die Anzahl der Ebenen ist jedoch nur in Kombination mit der Anzahl der Bits pro Speicherzelle und den Maßen der Dies aussagekräftig. SK Hynix zumindest gibt an, dass die Chipausbeute (Yield) hoch und mit der von Samsungs V-NAND v4 vergleichbar sei. Gedacht ist der neue 3D-Flash-Speicher für wechselbare SSDs in Notebooks oder PCs und für Smartphones in Form von verlöteten eMMCs.

Verglichen mit dem 3D-NAND v3 sei die v4-Generation um 15 Prozent energieeffizienter und 20 Prozent schneller. Die Speicherdichte pro Wafer soll sich durch die 72 statt 48 Zellschichten um 30 Prozent erhöhen. Bei entsprechenden Yields sinken für SK Hynix daher die Produktionskosten.

Die Konkurrenz hat ähnliche 3D-NAND-Flash-Produkte: Flash Forward fertigt den BiCS3 mit 256 GBit und 64 Layern, IMFT den laut eigener Aussage kleinsten 256-GBit-Chip mit 59 mm², und Samsungs V-NAND v4 soll mit einem 1.000 MBit pro Sekunde schnellen I/O-Interface besonders flott sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-77%) 13,99€
  3. 4,99€

Sarkastius 09. Jul 2017

Ich tippe auf eher 3 - 4 Jahre

JouMxyzptlk 07. Jul 2017

Optische Kommunikation vielleicht, aber optische Speicher glaub ich erst mal nicht. Intel...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /