• IT-Karriere:
  • Services:

3D-Grafiksuite: Ubisoft Animation wechselt auf Blender

Das hauseigene Animationsstudio des Publishers Ubisoft nutzt künftig die freie 3D-Grafiksuite Blender. Ubisoft unterstützt das Open-Source-Projekt dafür finanziell und will eigene Entwickler an der Software arbeiten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubisoft Animation ist bisher vor allem für die Fernsehserie Rabbids Invasion bekannt.
Ubisoft Animation ist bisher vor allem für die Fernsehserie Rabbids Invasion bekannt. (Bild: Ubisoft)

Nur rund eine Woche nach der Spendenankündigung von Epic kündigt mit Ubisoft nun ein weiterer Spielehersteller seine Unterstützung für die freie 3D-Grafiksuite Blender an. Ubisoft setzt dabei allerdings andere Prioritäten: Statt eine große Menge Geld zu spenden wie Epic, ist der Spendenumfang von Ubisoft im Vergleich dazu deutlich geringer. Allerdings will Ubisoft auch auf Blender wechseln und das Open-Source-Projekt damit unterstützen.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Aachen

Der Ankündigung der gemeinnützigen Blender Foundation zufolge wird Ubisoft den Entwicklungsfonds für die Software als Gold-Sponsor unterstützen. Das entspricht einer jährlichen Spende von 30.000 US-Dollar. Zusätzlich dazu soll das hauseigene Animationsstudio der Film- und Fernsehproduktionen von Ubisoft künftig Blender als hauptsächliches Werkzeug zum Erstellen seiner Inhalte verwenden. Ebenso sollen die eigenen Entwickler künftig teilweise an der Entwicklung von Blender mitwirken.

Der Produktionschef des Animationsstudios von Ubisoft, Pierrot Jacquet, erklärt den Wechsel auf Blender mit einer veränderten Arbeitsweise der beteiligten Teams. Ziel dabei sei eine agile Software-Entwicklung nach Open-Source-Prinzipien gewesen. Der Einsatz von Blender sei dabei die "offensichtliche Wahl" gewesen, heißt es weiter. Immerhin werde Blender von einer "starken und engagierten Gemeinschaft" gepflegt. Letztlich könne das eigene Team auch direkt an der Entwicklung der Software mitwirken. Von diesem gegenseitigen Austausch profitierten am Ende alle.

Die Nutzung von Blender bei Ubisoft startet zunächst in einem Inkubator-Projekt, in dem kurze Inhalte produziert werden sollen. Ab dem kommenden Jahr 2020 soll Blender bei Ubisoft Animation dann auch für neue große Produktionen komplett verteilt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)

violator 24. Jul 2019

Dann haben die ja gut zu tun, Blender ist alles, aber nicht wirklich übersichtlich oder...

mnementh 23. Jul 2019

Ist ja auch ein gewaltiger Vorteil von Open-Source: selbst wenn Rosendaal Dein Feature...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /