Abo
  • IT-Karriere:

3D-Grafiksuite: Schlechte Treiberpflege sabotiert Supportplan für Blender

Für die kommende Version 2.80 wollte das Blender-Team eigentlich bis zu 10 Jahre alte GPUs unterstützen. Die schlechte Treiberpflege unter Windows für AMD und Intel-GPUs sowie Bugs in MacOS machen das aber schwierig.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Entwicklerteam von Blender bekommt Probleme mit GPU-Treibern.
Das Entwicklerteam von Blender bekommt Probleme mit GPU-Treibern. (Bild: Blender)

Das Team der 3D-Grafiksuite Blender hat sich für die kommende Version 2.80 viele Neuerungen vorgenommen, die nur mit der entsprechenden Hardware-Unterstützung umsetzbar sind. Doch genau damit bekomme das Team nun Probleme, da der zunächst gefasste Plan aufgrund der schlechten Treiberpflege nicht zu halten sei, heißt es in einem Blogeintrag. Wenigstens sei aber die Pflege der Linux-Treiber für Hardware von Intel und AMD deutlich besser als unter Windows und Nvidia ein sehr verlässlicher Hersteller.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Eigentlich sollte Blender 2.80 auf allen Grafikkarten laufen, die OpenGL 3.3 unterstützen und in den vergangenen zehn Jahren erschienen sind. Das Team habe aber viele kritische Fehler in den Treibern der unterschiedlichen Hersteller und Plattformen gefunden. Diese alle zu umgehen, bedeute jedoch zu viel Arbeit.

Für MacOS bleibt den Blender-Entwicklern zum Beispiel nichts anderes übrig, als das knapp drei Jahre alte MacOS 10.12 alias Sierra als Mindestvoraussetzung zu nennen. Auf älteren Versionen haben die Treiber schlicht zu große Fehler, die nur durch ein Systemupdate behoben werden können.

Linux-Pflege von Intel und AMD besser als Windows

Darüber hinaus hat AMD unter Windows schon seit mehr als drei Jahren keine Treiber-Updates mehr für Karten mit Terascale-GPU-Architektur veröffentlicht, was wiederum in Blender zu Problemen führt. Mindestvoraussetzung sind hier Karten mit GCN-Architektur. Unter Linux werden die Treiber auch für die ältere Karten aber weiter gepflegt und laufen auch mit Blender.

Ein ähnliches Bild bietetet sich bei Intel-Hardware. Blender läuft hier nur auf Haswell-Hardware oder neuer, für ältere GPUs hat es für Windows seit mehr als drei Jahren keine Updates gegeben. Unter Linux werden die Treiber dagegen weiter gepflegt.

Umsetzen kann das Team von Blender den ursprünglichen Plan lediglich für Nvidia-GPUs. Hier werden alle Grafikkarten seit der Geforce-200-Serie oder Quadro-Karten mit Tesla-Architektur bei der Verwendung des proprietären Treibers für Windows und Linux unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

NaruHina 06. Mai 2019

Du könnntest da es Open scourge gibt auch ein wine build unter Windows laufen lassen...

mylka 06. Mai 2019

die AMD Treiber für linux sind doch OpenSource und so werden dort auch von dritten fehler...

Anonymer Nutzer 05. Mai 2019

Umstellung des Treibermodells.

quineloe 05. Mai 2019

Ach so, weil es klar kommuniziert wurde ist das also okay.

Galde 05. Mai 2019

Man darf nicht vergessen das Grafiktreiber mit zur Königsklasse der Programmierung...


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    •  /