• IT-Karriere:
  • Services:

3D-Grafiksuite: Blender 2.80 ist fast fertig

Die 3D-Suite Blender erscheint bald in einer neuen Version mit einer überarbeiteten Oberfläche. Für die letzten Tests hat die Blender Foundation einen Release Candidate veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Blender erscheint bald in einer neuen Version.
Blender erscheint bald in einer neuen Version. (Bild: Blender Institute)

Die 3D-Suite Blender ist als Release Candidate in der Version 2.80 erschienen. Rund vier Jahre Arbeit stecken darin. Blender-Anwender sind aufgefordert, die letzte Testversion vor der finalen Version noch einmal im Detail zu testen, um grobe Fehler zu vermeiden.

Stellenmarkt
  1. Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

Version 2.80 bringt insbesondere eine neue Benutzeroberfläche mit. Die Anwender müssen sich aber nicht komplett umstellen. Eine 2.70-Keymap wird mit einigen wenigen Änderungen weiter angeboten. Eine Neuinstallation nutzt freilich eine neue Keymap, die das Arbeiten effizienter gestalten soll.

Zudem gibt es eine neue Workbench Render-Engine, die eine bessere Darstellung ermöglicht. Eevee ist ein neuer Echtzeit-Renderer, der auch für das finale Herausrendern verwendet wird. Die Blender Foundation warnt aber vor Treiber-Abstürzen. Die meisten Grafiktreiber sind für Spiele geschrieben und kommen gegebenenfalls mit speicherintensiven Projekten nicht so gut klar. Blender kann allerdings einen Absturz nicht vorhersehen. Laut der Blender Foundation liegt das auch an der schlechten Wartung der Grafikkartentreiber. Während der Entwicklung wurden viele Fehler in den Treibern entdeckt. Wer mit Linux arbeitet, der kann mit nur wenigen Problemen rechnen, da die Treiber auf dem Betriebssystem lange gepflegt werden. Unter Windows und MacOS werden Treiber hingegen schon recht früh eingestellt.

Zudem verwendet Blender für Eevee ausschließlich die GPU per OpenGL. Mehr als eine Grafikkarte kann nicht genutzt werden.

Neu ist Grease Pencil als vollwertiges 2D-Animationssystem. Mehrere weitere neue Einzelwerkzeuge sollen Blender-Anwendern die Arbeit erleichtern.

Blender 2.80RC1 kann heruntergeladen werden. Die finale Version wird vermutlich zur Kalenderwoche 30 des Jahres 2019 veröffentlicht. Die sehr ausführlichen Release Notes finden sich im Blender-Wiki.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

danh 16. Jul 2019

Das ist ja die Idee der Application Templates, dass man quasi die Benutzeroberfläche...

Phantom 15. Jul 2019

Immerhin ist der Artikel auf Deutsch! Glaube ich...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
    2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
    3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

      •  /