Abo
  • Services:

3D-Grafik: Mesa 9.2 erhält den Unified Video Decoder

Die 3D-Grafikbibliothek Mesa 9.2 kommt mit dem Unified Video Decoder (UVD) für AMD-Grafikkarten. Außerdem wurde die Unterstützung für Adreno-Grafikchips erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mesa 9.2 ist veröffentlicht worden.
Mesa 9.2 ist veröffentlicht worden. (Bild: Glxgears)

Mit der Veröffentlichung der Version 9.2 der 3D-Grafikbibliothek Mesa lassen sich über AMDs Unified Video Decoder künftig Videos auf dessen Grafikkarten dekodieren. Die entsprechende Schnittstelle wurde bereits in den aktuellen Linux Kernel 3.10 integriert. Außerdem gibt es einen neuen Freedreno-Treiber, der die Adreno-Grafikkerne in Qualcomms Snapdragon-SoCs unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der in Mesa 9.2 integrierte Freedreno-Treiber benötigt allerdings noch die entsprechende KMS- (Kernel Mode Settings) und DRM-Schnittstelle (Direct Redering Manager) im Kernel, die noch in den offiziellen Hauptzweig aufgenommen werden muss. Rob Clark, der den Code bei den Kernel-Entwicklern eingereicht hat, zeigt auf seiner Blogseite den Einsatz des auf Gallium basierenden Treibers xf86-video-freedreno mit der Gnome Shell und unter Wayland.

Der UVD-Treiber funktioniert bislang mit Versionen 2.2 und 3.0 mit dem r600g- und Radeonsi-Treiber, also ab AMDs Radeon HD 4330. Damit können Multimediaprogramme dann mit Radeon-Chipsätzen über das von Nvidia genutzte VDPAU (Video Decode and Presentation API for Unix) kommunizieren.

Weitere Änderungen sind der Webseite des Projekts zu entnehmen. Version 9.2 ist für Entwickler gedacht. Anwender sollten auf Version 9.2.1 warten, heißt es dort.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
    IT-Jobs
    Ein Jahr als Freelancer

    Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
    2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
    3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
    Datenleak
    Die Fehler, die 0rbit überführten

    Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

    1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
    2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
    3. IT-Sicherheit 12 Lehren aus dem Politiker-Hack

      •  /