Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Wafer mit DRAM-Chips
Ein Wafer mit DRAM-Chips (Bild: XMC)

3D-Flash und DRAM: Chinas Ambitionen im Speichersegment sind gigantisch

Ein Wafer mit DRAM-Chips
Ein Wafer mit DRAM-Chips (Bild: XMC)

Bei DRAM und Flash-Speicher zum Marktführer Samsung aufschließen - das ist das Ziel des erst knapp ein Jahr alten chinesischen Unternehmens YMTC, das zum staatlichen Tsinghua-Konzern gehört. Hersteller wie Micron deuten an, dass dort Informationsdiebstahl begangen wird.

Die YMTC-Tochter der chinesischen Tsinghua Unigroup rüstet auf und möchte innerhalb der kommenden Jahre zu einem führenden Fertiger bei 3D-NAND-Flash-Speicher und DRAM werden. Das berichtet die Digitimes, die Charles Kau, Executive VP der Tsinghua Unigroup, zitiert. Die Yangtze Memory Technologies Corporation existiert erst seit Sommer 2016 und plant, für exorbitante 24 Milliarden US-Dollar eines der weltweit größten Halbleiterwerke in China sowie zwei weitere teure Fabs zu bauen.

Anzeige

Laut Charles Kau sollen noch 2017 erste Muster von 3D-Flash-Speicher mit 32 Zellschichten an Partner geliefert werden. Bis 2019 möchte die Yangtze Memory Technologies Corporation dann die Serienfertigung von Chips mit 64 Layern starten und bis 2020 sei der Rückstand auf Marktführer Samsung auf nur noch zwei Jahre verkürzt. Im gleichen Zeitraum würde die YMTC somit mehrere Konkurrenten überholen, sagte Kau. Die 3D-Flash-Speicher-Technik ist allerdings nicht selbst entwickelt, sondern stammt von der Fab-Tochter XMC, die eine Partnerschaft mit Spansion aus Kalifornien eingegangen ist.

An den Finanzen scheitert es nicht

Zur Tsinghua Unigroup gehören neben der YMTC auch noch Spreadtrum und RDA Microelectronics, die beide Mobile-SoCs herstellen. Durch die Übernahme von XMC hat sich die Tsinghua Unigroup zudem in den DRAM-Markt eingekauft, auch hier sind die Ambitionen hoch. Obendrein scheint Geld keine Rolle zu spielen: Der US-amerikanische Speicherhersteller Micron etwa hat angedeutet, dass zu der YMTC gewechselte Mitarbeiter dort viel mehr Gehalt bekommen und auch Informationen mitnehmen würden. Kau bestreitet das.

Die bei Nanjing geplante DRAM-Fab ist mit 30 Milliarden US-Dollar noch teurer als das 3D-Flash-Werk bei Wuhan. Wie Computerbase aber zusammenfasst, herrscht bei vielen Analysten und Marktforschern große Skepsis, da es der Tsinghua Unigroup an der nötigen Infrastruktur und dem Know-how mangle. China sieht das jedoch offenbar anders.


eye home zur Startseite
teenriot* 11. Mai 2017

Nö, nicht nur dank freiheitlicher Lebensweise, aber die ist unabdingbar. Ohne freie...

Themenstart

SchmuseTigger 10. Mai 2017

Wenn man die gezielt anwirbt damit sie Firmen Geheimnisse mit bringen, dann ja dann ist...

Themenstart

bulli007 10. Mai 2017

Von wegen all ihre Dollars.....wir haben Jahrzehnte lang die Chinesen bezahlt das sie...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Worldline GmbH, Aachen
  2. twocream, Wuppertal
  3. afb Application Services AG, München
  4. telekom, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 29,37€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Neue Kategorie "Quotenfilme"

    |=H | 13:52

  2. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen...

    razer | 13:49

  3. Re: Vaporware

    Carlo Escobar | 13:49

  4. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    kidding | 13:46

  5. Seit gestern steht bei mir auch ein Razer Core...

    strike | 13:44


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel