Abo
  • IT-Karriere:

3D-Drucker: Stratasys kauft Makerbot

Der Spezialist für professionellen 3D-Druck Stratasys übernimmt den größten Anbieter von 3D-Desktop-Druckern Makerbot. Der Kaufpreis für das 2009 gegründete Unternehmen liegt zwischen 400 und 600 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Makerbot-Gründer Bre Pettis
Makerbot-Gründer Bre Pettis (Bild: Makerbot)

Das amerikanisch-israelische Unternehmen Stratasys erweitert mit der Übernahme von Makerbot sein Angebot in Sachen 3D-Druck. Stratasys selbst bietet 3D-Druck im professionellen Bereich an und ist 2012 durch die Fusion der Unternehmen Stratasys und Objet entstanden. Das von Bre Pettis gegründete Unternehmen Makerbot hingegen bietet 3D-Drucker für Privatnutzer an.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Mit mehr als 22.000 verkauften 3D-Druckern verfügt Makerbot über die größte installierte Basis an 3D-Druckern im Privatkundenbereich. Allein der Replicator 2, der vor rund 9 Monaten auf den Markt kam, wurde mehr als 11.000-mal verkauft. Mit dem Replicator 2X bietet Makerbot auch einen 3D-Farbdrucker an.

Zudem betreibt Makerbot mit Thingiverse.com eine Plattform, über die 3D-Druckvorlagen ausgetauscht werden können. Auf der Website stehen heute rund 90.000 3D-Vorlagen zum Download bereit, die insgesamt rund 1 Million Downloads im Monat erreichen.

Auch nach der Übernahme durch Stratasys soll Makerbot als eigenständige Tochter unter dem Namen Makerbot und mit dem bestehenden Managementteam weiterarbeiten. Im Bereich Entwicklung wollen die beiden Unternehmen aber künftig zusammenarbeiten. Stratasys will dabei sein Wissen im Bereich Fused Deposition Modeling (FDM) bei Makerbot einbringen.

Stratasys bezahlt die Übernahme mit Aktien. Die Makerbot-Inhaber erhalten zunächst 4,76 Millionen Stratasys-Aktien mit einem derzeitigen Börsenwert von rund 403 Millionen US-Dollar. Werden in den kommenden Jahren bestimmte Ziele erreicht, können weitere 2,38 Millionen Stratasys-Aktien hinzukommen, die aktuell einen Börsenwert von etwa 201 Millionen US-Dollar haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Fuchs 23. Jun 2013

Sorry, den Link habe ich so ohne Kommentar und seltsam formatiert übersehen. Instagram...

körner 20. Jun 2013

Stratasys ist ein US-Unternehmen. Objet, das von Stratasys aufgekauft wurde, war israelisch.

atomicseppl 20. Jun 2013

Wissen? Wohl eher die Patentlizenzen...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /