Abo
  • Services:
Anzeige
Bonbons aus dem 3D-Drucker: Süßigkeiten mit beweglichen Teilen
Bonbons aus dem 3D-Drucker: Süßigkeiten mit beweglichen Teilen (Bild: 3DSystems)

3D-Drucker Chefjet druckt Süßigkeiten

Der 3D-Druckerhersteller 3D Systems hat auf der CES zwei neue 3D-Drucker vorgestellt. Das Besondere an ihnen: Sie stellen Süßigkeiten her.

Anzeige

Drucken statt kochen - davon träumt unter anderem die Nasa. Die US-Raumfahrtbehörde möchte ihren Astronauten statt Tubennahrung künftig lieber einen 3D-Drucker für Pizza mit auf die Reise zu fernen Himmelskörpern geben. 3D Systems hingegen widmet sich lieber dem Nachtisch.

Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas präsentiert der 3D-Druckerhersteller gleich zwei 3D-Drucker: Der Chefjet hat einen Bauraum von etwa 20 x 20 x 15 cm und druckt einfarbig. Der Chefjet Pro hat Platz für größere Süßspeisen: Sein Bauraum misst rund 25 x 36 x 20 cm. Wichtigster Unterschied: Der Chefjet Pro kann mehrfarbige Objekte aufbauen. Die Software, die die Essensdrucker steuert, heißt konsequenterweise The Digital Cookbook.

Komplexe Bonbons

Gedruckt wird vornehmlich mit Zucker. Eine Schicht Zucker wird ausgebracht und mit Wasser gebunden. Dann folgt die nächste Lage Zucker. Auf diese Weise lassen sich durchaus komplexe Bonbons aufbauen, in allen möglichen geometrischen Formen - etwa ein individuell gestaltetes Brautpaar für die Hochzeitstorte.

"Essen bietet unglaublich viel Raum für Kreativität, für Experimente und zum Zelebrieren, und wir freuen uns darauf, diese leistungsfähigen 3D-Drucker in Bäckereien und die Küchen zu bringen", sagt Liz von Hasseln, die inzwischen Kreativdirektorin der Abteilung Food Products bei 3D Systems ist.

3D Systems kauft Sugar Lab

Von Hasseln war entscheidend an der Entwicklung der Chefjets beteiligt: Sie hatte zusammen mit ihrem Mann Kyle von Hasseln das Unternehmen The Sugar Lab gegründet und die Chefjets entwickelt. Sie hatten die Idee zu dem Essensdrucker, als sie einem Freund einen Geburtstagskuchen backen wollten. 3D System hat das kalifornische Unternehmen im September 2013 gekauft.

Bis Köche und Bäcker eigene Zuckerwürfel aufbauen können, dauert es jedoch noch eine Weile: Die beiden Zuckerdrucker sollen in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Der Chefjet soll etwa 5.000 US-Dollar kosten, der Chefjet Pro etwa 10.000 US-Dollar.


eye home zur Startseite
aazimm 09. Jan 2014

lustigerweise sind viele Teile des MakerBots 3D Drucker von einem 3D Drucker angefertigt...

HeyLongerBucher 09. Jan 2014

Haha, dersgut.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. CEMA AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Macht da bitte nicht mit

    quineloe | 19:50

  2. Re: Bahn schneller machen

    grumbazor | 19:41

  3. Re: Dalli Dalli

    teenriot* | 19:34

  4. Re: Leider verpennt

    arthurdont | 19:33

  5. Das würde mich auch freuen:) (kt)

    ckerazor | 19:29


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel