Abo
  • IT-Karriere:

3D-Drucker: Airwolf3D, der Multimaterial-Drucker

Airwolf3D ist ein neuer 3D-Drucker aus den USA, der zwölf verschiedene Materialien verarbeiten kann. Darunter ist auch ein elastischer Kunststoff.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Drucker Airwolf3D HD auf der Cebit 2014
3D-Drucker Airwolf3D HD auf der Cebit 2014 (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Airwolf3D HD ist ein schicker 3D-Drucker mit Plexiglasgehäuse. Das Gerät, das rund 4.500 Euro kostet, wird auf der Cebit vorgestellt (Halle 3, Stand H01).

  • Der 3D-Drucker Airwolf3D HD verarbeitet zwölf verschiedene Kunststoffe. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Darunter ist das elastische TPE, aus dem der Football im Vordergrund besteht. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Teile des Gerätes, wie die Halterung des Extruders, sind selbst mit dem 3D-Drucker hergestellt worden. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Der 3D-Drucker Airwolf3D HD verarbeitet zwölf verschiedene Kunststoffe. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

Der Drucker ist 60 x 44 x 45 cm groß und wiegt 18 kg. Der Bauraum misst 30 x 20 x 20 cm. Der Drucker hat einen einfachen Extruder, mit dem er Schichten von einer Dicke von 60 Mikrometern erzeugt. Die maximale Druckgeschwindigkeit liegt bei 150 mm in der Sekunde.

Kunststoff auf Holzbasis

Der Drucker verarbeitet zwölf verschiedene Kunststoffe - mehr als die meisten anderen Geräte. Neben den üblichen PLA und ABS sind das unter anderem der elastischer Kunststoff TPE, Laybrick, Hips oder Laywood, das zum großen Teil aus Holz besteht. Der Drucker verarbeitet STL-Dateien, die per USB auf das Gerät übertragen oder auf einer SD-Karte gespeichert werden, die in den Drucker eingesteckt wird.

Der 3D-Drucker ist selbst mit Rapid-Manufacturing-Verfahren produziert: Das Plexiglasgehäuse wird mit dem Laser ausgeschnitten. Einige andere Komponenten werden per 3D-Druck aufgebaut.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRLUYB19
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  3. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  4. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

pansono 12. Mär 2014

Ich finds auch eher gewöhnlich. Das mit dem STL Format stimmt natürlich und wenn man z.B...

Heartless 12. Mär 2014

Das würde ich dann sofort mit einem USA-Besuch verbinden (falls das ohne lange Wartezeit...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /