Abo
  • Services:

3D-Druck: Shapeways richtet Fabrik der Zukunft ein

Die Fabrik der Zukunft entsteht derzeit in New York. Statt an Fließbändern wird in der von Shapeways betriebenen Fabrik mit 3D-Druckern produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg bei Shapeways: Schere aus dem 3D-Drucker
New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg bei Shapeways: Schere aus dem 3D-Drucker (Bild: Shapeways)

Das 3D-Druckunternehmen Shapeways richtet in New York eine Produktionsstätte ein, wo Objekte, die Kunden am Computer kreiert haben, von 3D-Druckern aufgebaut werden. Zur Einweihung der Factory of the Future (Fabrik der Zukunft) kam sogar New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Bloomberg durchschnitt bei der Zeremonie das symbolische Band - stilecht mit einer Schere aus dem 3D-Drucker. Diese sei einige Tage zuvor eigens dafür angefertigt worden, sagte Shapeways-Mitarbeiterin Carine Carmy dem US-Wissenschaftsmagazin Technology Review. Sie sei zwar aus Kunststoff und nicht aus Metall gewesen. Aber sie sei dennoch scharf genug, um Papier damit zu schneiden.

Leere Halle

Die 3D-Fabrik liegt im Stadtteil Long Island City und hat eine Fläche von gut 2.300 Quadratmetern. Derzeit sehe es dort allerdings noch reichlich leer aus, berichtet Betabeat, ein Blog der Wochenzeitung New York Observer. Die Eröffnung ist aber auch erst für Januar 2013 geplant.

30 bis 50 3D-Drucker solle die Factory of the Future beherbergen, erklärt das Unternehmen. Dabei werde es sich um Geräte handeln, die für den Einsatz in der Industrie gedacht sind und von denen manche bis zu 1.000 Objekte am Tag aufbauen können. Insgesamt sollen in der Fabrik der Zukunft drei bis fünf Millionen Werkstücke im Jahr gefertigt werden.

Verschiedene Druckverfahren

Die Drucker werden mit verschiedenen Verfahren arbeiten: Zunächst sollen Geräte angeschafft werden, die Objekte aus Nylon per selektivem Lasersintern und aus Acrylharz, das unter ultraviolettem Licht ausgehärtet wird, aufbauen. Später sollen 3D-Drucker hinzukommen, die Gipspulver zu einem farbigen Sandstein verkleben.

Shapeways stammt eigentlich aus den Niederlanden und ist eine Ausgründung des Lifestyle Incubator von Philips. 2010 ist das 3D-Druckunternehmen nach New York umgezogen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 8,88€
  2. 33,49€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. (-25%) 29,99€

Archicgi 06. Feb 2016

Thanks for the interesting post!Really well done! Look at our works at archicgi.com. We...

niw8 07. Nov 2012

+1

nn.max 21. Okt 2012

.STP Format. Am billigsten kriegst Du das mit dem kostenlosen Blender 3D. Sie...

Rasenmähermann 19. Okt 2012

-.- Wenn man sonst nix zu meckern hat...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /