Abo
  • Services:
Anzeige
Blender 2.68 bietet neue Werkzeuge und rendert schneller.
Blender 2.68 bietet neue Werkzeuge und rendert schneller. (Bild: Blender)

3D-Animation Neue Modellierungswerkzeuge in Blender 2.68

Verschiedene neue Mesh-Modellierungswerkzeuge und ein schnelleres Rendering vor allem unter Windows bietet Blender 2.68. Ebenso soll Rauch besser simuliert werden.

Anzeige

Für das nun erschienene Blender 2.68 hat das Entwicklerteam einige Modellierungswerkzeuge überarbeitet oder neu erstellt. So ist etwa das Verbindungswerkzeug, das Bridge-Tool, neu geschrieben worden, um erweiterte Funktionen zu unterstützen.

Ebenso können etwa mehrere Schleifen gleichzeitig zu einem Objekt verbunden werden und darüber hinaus auch Schleifen mit unterschiedlicher Anzahl an Eckpunkten. Mit dem neuen Werkzeug Grid Fill lässt sich der Raum zwischen zwei verbundenen Kantenschleifen automatisch ausfüllen. Mittels Vertex Connect lässt sich der direkte Pfad zwischen zwei Eckpunkten auf Gesichtern leicht auswählen.

Schneller rendern

Insbesondere Windows-Nutzer können sich über eine bis zu 30-prozentige Leistungssteigerung des Cycles-Renderers freuen. Davon sollen vor allem Szenen mit sehr viel Geometrie profitieren. An die Leistung unter Linux oder Mac OS X reicht die Windows-Variante aber dennoch nicht heran.

Cycles unterstützt nun auch Cuda in Version 5.0 sowie die Nvidia-Grafikkarten Tesla K20, GTX Titan und GTX 780. Die Nutzung von Cuda soll das Rendern auf bestimmter Hardware nun um bis zu 25 Prozent beschleunigen. Außerdem können nun einige neue Nodes benutzt werden, wie der Wavelength-Node, der die Wellenlänge von Licht in RGB-Werte umrechnen kann. Mit Mist-Pass lassen sich weiter entfernte Objekte in einer Art Nebel langsam ausblenden.

Auch die Darstellung von Feuer und Rauch hat das Blender-Team verbessert. So sollen mit der "Full-Sample"-Option in Kombination mit hoher Auflösung Block-Artefakte an der Emissionsquelle verhindert werden. Mit der Subframes-Option lassen sich Zwischenschritte zwischen den Frames berechnen, was die Darstellung sich schnell bewegender Feuerquellen natürlicher aussehen lassen soll.

Mit dem neu hinzugekommenen Addon Texture Atlas können Schatten oder Lightmaps für ganzen Szenen festgelegt werden. Zudem können verlinkte Bibliotheken nun einfacher editiert werden. Das Team hat auch die Nutzerführung überarbeitet und Blender soll Python-Skripte sicherer ausführen.

Für Blender 2.68 behoben die Entwickler darüber hinaus etwa 280 Fehler. Die Software steht für Windows, Linux und Mac OS X jeweils in einer 32- und einer 64-Bit-Version zum Download bereit. Der Quellcode ist ebenfalls erhältlich.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 19. Jul 2013

Und wenn man den Pfad nur Teilweise starten will und um Teile eines anderen Blends...

CaptainDread 19. Jul 2013

Anfangs habe ich Blender auch nur für Hobby Projekte verwendet und Jobs mit C4D und 3ds...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  2. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Heise Video Player in HD

    niemandhier | 08:38

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 08:30

  3. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    DetlevCM | 08:20

  4. Re: Kommt man nicht bald an das physikalisch...

    SzSch | 08:09

  5. Re: 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 07:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel