Abo
  • Services:
Anzeige
Trioplan 35+ f2.8
Trioplan 35+ f2.8 (Bild: Kickstarter)

35+: Meyer-Optik startet Aktion für drittes Trioplan-Objektiv

Trioplan 35+ f2.8
Trioplan 35+ f2.8 (Bild: Kickstarter)

Meyer-Optik will mit dem Trioplan 35+ eine frühere Objektivkonstruktion, die an moderne Digitalkameras mit Kleinbildsensor angepasst worden ist, wieder auf den Markt bringen. Auf Kickstarter ist dies bereits ein Erfolg.

Meyer-Optik feiert den 100. Geburtstag der Trioplan-Objektive von 1916 mit einer an moderne Kameras adaptierten Neuauflage der Modelle. Zwei Objektive (100 mm F2.8 und 50 mm F2.9) wurden mit Hilfe von Crowdfunding bereits finanziert, mit dem Trioplan 35+ steht das letzte der Trilogie auf Kickstarter.

Anzeige

Wie die 100- und 50mm-Modelle basiert auch das neue 35mm-Modell auf einem früheren Objektiv, das jedoch mit modernen Linsen von Schott und Ohara gebaut wurde. Das ursprünglich aus drei Linsen bestehende Objektiv, das auf Basis des Cooke-Triplet entwickelt wurde, musste für den Anschluss an Kleinbildkameras um ein weiteres Linsenpaar-Element erweitert werden. Das Original wurde für 8mm-Filmkameras genutzt. Deshalb heißt das neue Objektiv 35+.

Das neue Trioplan soll wie das Original das sogenannte Seifenblasen-Bokeh aufweisen. Mit Bokeh wird die ästhetische Qualität, nicht die Stärke der objektivabhängigen Unschärfen bezeichnet, wobei die Lichtkreise, die sich bei diesem Objektiv bilden, bei heutigen Konstruktionen nicht mehr vorkommen. Die oft damit verwechselten Blendenflecken sehen anders aus und entstehen durch Reflexionen an einer oder mehreren Linsen im Objektiv.

Der Hersteller will Anschlüsse für Canon, Nikon, Sony und Fujifilm sowie für Micro Four Thirds, M42 und Pentax-K bauen. Auch für Leica M und Leica L soll es adaptierte Versionen geben.

Innerhalb weniger Stunden kam die erforderliche Summe von 50.000 US-Dollar auf Kickstarter zusammen. Mittlerweile sind rund 250.000 US-Dollar zugesagt worden.

Ein Trioplan 35+ f2.8 kostet mindestens 649 US-Dollar plus Versand und Einfuhrumsatzsteuer. Die Auslieferung soll im November 2017 beginnen.


eye home zur Startseite
metalheim 11. Mär 2017

Aber dann doch bitte ein echtes, altes, unperfektes Objektiv nehmen anstatt diese...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg
  4. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GTX 1060 Windforce OC 3G 199,90€, GTX 1060 6G 299,00€)
  2. (u. a. Core i7-7700K 299,00€, Asus Strix Z270F Gaming 159,90€)
  3. (u. a. Ballistix 16 GB DDR4-2666 124,90€, G.Skill 16 GB DDR4-3200 179,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  2. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  3. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  4. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  5. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  6. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  7. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  8. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München

  9. Logitech Powerplay im Test

    Die niemals leere Funk-Maus

  10. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    Trollversteher | 12:19

  2. Re: Warum Ankündigung jetzt?

    Prypjat | 12:18

  3. Re: MS kümmert den Traffic echt nicht mehr :-(

    vahandr | 12:14

  4. Re: Gibts nicht schon diverse Baumarkt-Elektroroller?

    Azzuro | 12:14

  5. Re: Der Nutzer will eigentlich...

    ap (Golem.de) | 12:14


  1. 12:05

  2. 12:00

  3. 11:52

  4. 11:27

  5. 11:03

  6. 10:48

  7. 10:00

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel