Abo
  • Services:

32-Bit-Software: Die Openstreetmap-Community läuft über

Seit dem 9. Februar 2013 bekommen die Nodes von Openstreetmap zu große IDs. Das Projekt hat mehr Nodes, als 32-Bit-Variablen vertragen können. Deshalb werden Nutzer und Entwickler aufgerufen, ihre Software zu aktualisieren. Wichtige Werkzeuge des Projekts sind bereits 64-Bit-tauglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Openstreetmap-Community braucht jetzt 64-Bit-Software.
Die Openstreetmap-Community braucht jetzt 64-Bit-Software. (Bild: Andreas Sebayang/Jörg Thoma/Golem.de)

Mehr als 2.147.483.647 Node Identifiers zählt das Openstreetmap-Projekt nun, und das ist zu viel für 32-Bit-Integer-Variablen. Es kann dementsprechend bei der Bearbeitung von Openstreetmap-Daten zu Abstürzen kommen, wenn die Software keine 64-Bit-Variablen nutzt. Die 2 Milliarden Nodes sind zentraler Bestandteil der Openstreetmap-Daten. Sie sind einzelne Punkte mit Längen- und Breitenangaben und optional Höhenangaben, die bestimmte Teile der Erde beschreiben. Diesen werden IDs auf dem Server zugewiesen.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen

Nodes sind beispielsweise wichtig, um die Punkte und damit den Weg einer Straße zu definieren. Aber auch Toilettenhäuschen oder Häuser bestehen aus Nodes. Über Tags wird die Bedeutung der Nodes definiert.

Das Openstreetmap-Projekt hat eine Liste von 64-Bit-fähiger Software veröffentlicht. Dort wird auch Software aufgeführt, die Probleme mit zu großen Node IDs hat. Teilweise ist angepasste Software schon vorhanden, wurde aber offiziell noch nicht veröffentlicht.

Zu der für das OSM-Projekt wichtigen Software gehören nicht nur Editoren zur Manipulation der Daten, sondern auch OSM-Tools, die etwa Daten umwandeln oder auch Render-Software, die für die Visualisierung zuständig sind. Auch Routing-Software gehört dazu. Der überwiegende Teil der Software ist bereits angepasst. Tatsächlich haben nur wenige Werkzeuge Probleme, sofern sie in aktueller Version genutzt werden. Einen Hinweis gibt es für Webanwendungen. Wer PHP für Openstreetmap nutzt, muss ein 64-Bit-Binary nutzen und braucht ein 64-Bit-System.

Entwickler, die ihre Software prüfen wollen, können dies mit Testdaten von Frederik Ramm machen.

Die Node IDs nehmen stetig zu. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, auf so eine 64-Bit-ID zu treffen, weiter an. Wer wissen will, wie viele Node IDs das Projekt aktuell hat, kann es unter textual.ru/64 nachsehen. Es sind bereits über 6,5 Millionen IDs mehr, als per 32 Bit möglich sind. Die Grenze wurde am Samstag, dem 9. Februar 2013 überschritten. Das sind mehr als eine Million zusätzliche IDs pro Tag. Derzeit benutzt das Projekt 2^31 + 6.675.165 Node IDs (Stand: 14. Februar 2013, 10:10 Uhr).



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-20%) 47,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

xbeo 05. Mär 2013

Wie ueberall in der Welt hat alles seine Vor- und Nachteile. UUIDs werden gerne in...

nille02 15. Feb 2013

Ne, das hat alles nicht miteinander zu tun. Ist halt alles eine Frage wie es auf der...

Endwickler 15. Feb 2013

Nun, was nutzt das, wenn manche nodes auch negativ sind, wie ich las?

das sushi 14. Feb 2013

dann muss man halt seinen kopf nen bisschen anstrengen, auch ein 8 bit rechner kann mit...

George99 14. Feb 2013

ach so, ok... (:


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /