Abo
  • IT-Karriere:

300 MBit/s: Alcatel-Lucent zeigt neue DSL-Technologie Vplus

G.fast wird noch nicht breit eingesetzt, weshalb Alcatel-Lucent mit Vplus 300 MBit/s bieten will. Die Produkte seien bereits kommerziell verfügbar. Einige VDSL2 Vectoring Line Cards unterstützen Vplus nach einem Software-Update.

Artikel veröffentlicht am ,
Vectoring-Line-Card von Alcatel-Lucent
Vectoring-Line-Card von Alcatel-Lucent (Bild: Alcatel-Lucent)

Alcatel-Lucent hat kommerziell verfügbare Produkte vorgestellt, die auf der DSL-Technologie Vplus basieren. Das gab der Netzwerkausrüster am 21. Oktober 2015 auf dem Broadband World Forum 2015 in London bekannt. Die DSL-Technologie, die der Konzern ursprünglich entwickelt haben will, werde als VDSL2 35b Profil von der UN-Organisation ITU-T standardisiert.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen

Die Technologie ermögliche kombinierte Datenraten von rund 200 MBit/s über herkömmliche Kupfertelefonkabel auf Entfernungen von bis zu 500 Metern. Bei Entfernungen kürzer als 250 Meter steige die Geschwindigkeit auf 300 MBit/s.

Vplus ermögliche höhere Bitraten als VDSL2 17a und erlaubt größere Entfernungen als G.fast. Die Port-Dichte von Vplus ermögliche es Netzbetreibern, bestehende Verteilerkästen zu verwenden. Bei Vplus müssten keine Glasfaserkabel bis zum Gebäude oder zum Verteilerpunkt verlegt werden. Netzbetreiber könnten auf die neue DSL-Technologie umsteigen, ohne die Endgeräte austauschen zu müssen.

Der Netzanbieter A1 in Österreich werde mit Vplus "die Nachfrage nach schnellem Internet abdecken". Marcus Grausam, CTO von A1, sagte, der Konzern habe schon G.fast Vectoring getestet und eingeführt. "Jetzt sind wir unter den ersten, die Kunden über Vplus ans Netz bringen."

Alcatel-Lucent Vplus bietet Line Cards (NDLT-J/K) für 7302 ISAM FD-16 und 7330 ISAM FD-8 Shelves mit Support für Vplus (35b) und VDSL2 (17a). Bestehende System Level Vectoring Prozessorkarten (NDPS-B) könnten für Vplus 7302 ISAM FD-16 und 7330 ISAM FD-8 Shelves verwendet werden. Bestehende 7363 ISAM MX-6 Micro-Nodes mit VDSL2 Vectoring Line Cards (RDLT-B/C and RDLS-A) unterstützen Vplus nach einem Software-Update.



Anzeige
Hardware-Angebote

Ovaron 22. Okt 2015

Begründung bitte. Ja, genau das ist der Zweck. Schon wesentlich früher wird man die...

jaykay2342 22. Okt 2015

Ich hab aber lieber von der Telekom "nur" 100Mbit/s down mit 40 up als 200/10 von UM...

Antonov 22. Okt 2015

Das ist doch kein Geheimnis: ADTRAN ist der andere große Telekom-Lieferant von Vectoring...

Th3Br1x 22. Okt 2015

Eine Grenze ist fast immer da. Das kann aber noch dauern, bis die gefunden wird. mit XG...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    •  /