Abo
  • Services:
Anzeige
3-Sweep
3-Sweep (Bild: Daniel Cohen-Or)

3-Sweep Drei Striche machen Objekte auf Fotos lebendig

Künftig lassen sich in Fotos mit einfachen Mitteln einzelne Gegenstände drehen und verschieben wie in einem 3D-Programm. Möglich macht das die Software 3-Sweep, die auf der Siggraph Asia 2013 vorgestellt wird.

Anzeige

Künftig kann dem Wahrheitsgehalt von Fotos noch weniger getraut werden. Mit der Software 3-Sweep können mit nur drei Strichen im Bild auch komplexe Gegenstände im Bild als 3D-Objekt extrahiert und dann manipuliert werden. Auch für eine Neukomposition von Fotos ist die Technik sehr interessant. So lassen sich Gegenstände auch noch nachträglich verrücken, obwohl das Bild nicht mehr reproduzierbar ist.

Da solche Extraktionen nur funktionieren, wenn die Form, Größe und Lage des Objekts im Raum korrekt erfasst wird, haben die Forscher bei 3-Sweep keine vollautomatische Lösung entwickelt. Vielmehr werden diese für den Menschen einfachen kognitiven Aufgaben nicht von einem Algorithmus ersetzt. Der Benutzer hilft dem Programm, indem er mit nur drei Strichen die Hauptachsen des Objekts einzeichnet und damit auch seine räumlichen Begrenzungen festlegt. Das Programm kann anhand dieser Hilfestellung die Form des Objekts erfassen und erstellt darauf ein 3D-Modell mit der Textur aus dem Foto. Die Extraktion ist allerdings nur für Objekte mit relativ glatter Oberfläche geeignet.

Nun lässt sich das dreidimensional erfasste Objekt im Foto verschieben, drehen und skalieren. Wer will, kann es sogar in ein neues Bild einfügen und mit anderen auf diese Weite extrahierten Objekten verschmelzen. Die Helligkeitswerte der Texturen lassen sich anpassen, so dass es schwer wird, die Veränderung auf den ersten Blick zu entdecken.

Problematisch bei derartigen Veränderungen sind allerdings die Schattenwürfe, gerade bei mehreren Lichtquellen im Bild. An falschen Schatten lassen sich viele Bildmanipulationen erkennen.

3-Sweep wurde von Tao Chen, Zhe Zhu, Ariel Shamir, Shi-Min Hu und Daniel Cohen-Or entwickelt und soll auf der Messe Siggraph Asia 2013 vorgestellt werden, die vom 19. bis zum 22. November 2013 in Hongkong stattfindet.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 12. Sep 2013

Man kann nicht hinter die Objekte schauen. Bei dem Wasserhahn musste die freigewordene...

avon 10. Sep 2013

Das passt schon. So ein Fernrohr ist ja in der Regel nicht am Geländer sondern an einer...

Trockenobst 10. Sep 2013

Einspruch ;D http://thechive.files.wordpress.com/2009/10/csi_long.jpg?w=500&h=6268

Natchil 10. Sep 2013

Ich denke eher es geht weniger um die 3d Dateien, als um die Bearbeitung von Fotos, und...

Takeo - macbug.de 10. Sep 2013

Jap, hatte den Namen vergessen, aber genau das fiel mir dabei ein! :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  2. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47

  3. Re: Diese SPD... verdient keine Liebe...

    Signator | 03:44

  4. Re: Da ist doch so ein anderer Spinner gerade zum...

    Signator | 03:41

  5. Re: Wenn hirnlose Scheiße hirnlose Scheiße wählt ...

    Signator | 03:38


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel