Abo
  • Services:

3-Sweep: Drei Striche machen Objekte auf Fotos lebendig

Künftig lassen sich in Fotos mit einfachen Mitteln einzelne Gegenstände drehen und verschieben wie in einem 3D-Programm. Möglich macht das die Software 3-Sweep, die auf der Siggraph Asia 2013 vorgestellt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
3-Sweep
3-Sweep (Bild: Daniel Cohen-Or)

Künftig kann dem Wahrheitsgehalt von Fotos noch weniger getraut werden. Mit der Software 3-Sweep können mit nur drei Strichen im Bild auch komplexe Gegenstände im Bild als 3D-Objekt extrahiert und dann manipuliert werden. Auch für eine Neukomposition von Fotos ist die Technik sehr interessant. So lassen sich Gegenstände auch noch nachträglich verrücken, obwohl das Bild nicht mehr reproduzierbar ist.

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main

Da solche Extraktionen nur funktionieren, wenn die Form, Größe und Lage des Objekts im Raum korrekt erfasst wird, haben die Forscher bei 3-Sweep keine vollautomatische Lösung entwickelt. Vielmehr werden diese für den Menschen einfachen kognitiven Aufgaben nicht von einem Algorithmus ersetzt. Der Benutzer hilft dem Programm, indem er mit nur drei Strichen die Hauptachsen des Objekts einzeichnet und damit auch seine räumlichen Begrenzungen festlegt. Das Programm kann anhand dieser Hilfestellung die Form des Objekts erfassen und erstellt darauf ein 3D-Modell mit der Textur aus dem Foto. Die Extraktion ist allerdings nur für Objekte mit relativ glatter Oberfläche geeignet.

Nun lässt sich das dreidimensional erfasste Objekt im Foto verschieben, drehen und skalieren. Wer will, kann es sogar in ein neues Bild einfügen und mit anderen auf diese Weite extrahierten Objekten verschmelzen. Die Helligkeitswerte der Texturen lassen sich anpassen, so dass es schwer wird, die Veränderung auf den ersten Blick zu entdecken.

Problematisch bei derartigen Veränderungen sind allerdings die Schattenwürfe, gerade bei mehreren Lichtquellen im Bild. An falschen Schatten lassen sich viele Bildmanipulationen erkennen.

3-Sweep wurde von Tao Chen, Zhe Zhu, Ariel Shamir, Shi-Min Hu und Daniel Cohen-Or entwickelt und soll auf der Messe Siggraph Asia 2013 vorgestellt werden, die vom 19. bis zum 22. November 2013 in Hongkong stattfindet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)
  3. 55,11€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 12. Sep 2013

Man kann nicht hinter die Objekte schauen. Bei dem Wasserhahn musste die freigewordene...

avon 10. Sep 2013

Das passt schon. So ein Fernrohr ist ja in der Regel nicht am Geländer sondern an einer...

Trockenobst 10. Sep 2013

Einspruch ;D http://thechive.files.wordpress.com/2009/10/csi_long.jpg?w=500&h=6268

Natchil 10. Sep 2013

Ich denke eher es geht weniger um die 3d Dateien, als um die Bearbeitung von Fotos, und...

Takeo - macbug.de 10. Sep 2013

Jap, hatte den Namen vergessen, aber genau das fiel mir dabei ein! :)


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /