2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Aus diesen Bussen stammen die Akkus.
Aus diesen Bussen stammen die Akkus. (Bild: Volvo Busses)

Die Wiederverwendung und das Recycling von Akkus wird in einigen Jahren ein zentrales Thema der Elektromobilität werden. In großen Fahrzeugen wie LKWs und Bussen sind auch große Akkus verbaut, deren Weiterverwendung Volvo Buses nun erforscht. Dabei werden auch EU-Fördergelder genutzt.

Stellenmarkt
  1. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
  2. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Dazu wurde mit der Wohnbaugenossenschaft Riksbyggens in Göteborg eine Wohnanlage geplant, die zu einem der nachhaltigsten Wohnprojekte Schwedens werden soll. Die ersten Mieter ziehen bereits in "Viva" ein.

Neben Volvo haben der Energiedienstleister Göteborg Energi und der Wissenschaftspark Johanneberg ein System geschaffen, bei dem Strom aus Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Mehrfamilienhäuser in Akkus gespeichert wird, die zuvor in Elektrobusse der Linie 55 in Göteborg genutzt wurden.

Die Energiespeicher dienen dazu, überschüssigen Strom aus der eigenen Anlage zu speichern oder ihn zu verkaufen. Er kann auch zum Kauf und zur Speicherung von Strom aus dem nationalen Netz verwendet werden.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Wir wissen, dass elektrische Busakkus ein gutes Potenzial für andere Anwendungen wie die Energiespeicherung nach dem Ende ihrer Lebensdauer im öffentlichen Verkehr haben. Was wir hier untersuchen, ist, wie hoch dieses Potenzial ist. Die Verwendung der Akkus in einem Energiespeicher führt zu einer längeren Lebensdauer, was wiederum zu einer besseren Ressourcennutzung und weniger Umweltbelastung führt", sagte Ylva Olofsson, Projektkoordinatorin bei Volvo.

Der Stromspeicher besteht aus 14 gebrauchten Lithium-Ionen-Akkus. Sie werden zu dem 200 kWh-Stromspeicher verbunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 11. Dez 2018

Oh Anmerkung: Das waren zwei parallel, die sind in den Akkus üblicherweise als 3s2p...

Eheran 10. Dez 2018

Woher hast du denn die 4,4V? Die Ladeschlussspannung bei Verwendung im Auto wird bei 3...

Eheran 10. Dez 2018

Das solltest du den zahlreichen Firmen, Privatpersonen und Insituten schreiben, die...

Anonymer Nutzer 10. Dez 2018

tja, schweine sind sauberer als menschen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /