2K Games: Werbung in NBA 2K21 war angeblich nur Versehen

Ein nicht überspringbarer Werbespot im Vollpreisspiel NBA 2K21 hat die Community empört. Nun sagt der Publisher 2K Games: War ein Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus dem Sportspiel NBA 2K21
Artwork aus dem Sportspiel NBA 2K21 (Bild: 2K Games)

Die Basketballserie NBA 2K sorgt seit Jahren immer wieder mit Werbung trotz Vollpreis für Diskussionen in der Community.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  2. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
Detailsuche

In der aktuellen Ausgabe NBA 2K21 hat es der Publisher 2K Games aber offenbar übertrieben. Nun reagiert er auf die massive Kritik und bezeichnet den nicht überspringbaren Spot, der für das Virtual-Reality-Headset Oculus Quest 2 wirbt, als einen Fehler.

Das Spiel ist Anfang September 2020 auf den Markt gekommen, die Werbung aber erst jetzt zu sehen. Für besondere Empörung hat gesorgt, dass sie über ein Menü gelegt wird, in dem man sonst die Aufstellung des Basketballteams ändern kann - da ist nun Warten angesagt. Ein Youtuber zeigt, wie das aussieht.

Auf dem Bewertungsportal Metacritic hat vor allem der Spot für Review Bombing gesorgt und die Durchschnittsnote der Spieler auf 0,8 von 10 Punkten gedrückt

Auf Twitter schreibt 2K Games nun, das mit der Werbung sei so nicht geplant gewesen. Es solle geändert werden - wann genau, ist nicht zu erfahren. Auch eine Entschuldigung hält der Publisher nicht für nötig. Trotzdem kommt es bei den Spielern gut an, dass der angebliche Fehler korrigiert werden soll.

NBA 2K21 gilt zwar als gelungenes Basketballspiel, aber auch als geldgierig. Werbung war auch schon in Vorgängern zu sehen und sorgte dort für Kritik. Weil die Anzeigen nicht so störten wie der Spot jetzt, gab es allerdings auch keine so starke Empörung wie diesmal.

Das Basketballspiel ist außerdem eines von sehr wenigen Games, für die kein kostenloses Upgrade auf Next-Gen geplant ist. Stattdessen müssen Spieler die rund 100 Euro teure NBA 2K21 Mamba Edition kaufen, um in den Genuss von Verbesserungen etwa beim Dribbeln und Werfen zu kommen.

NBA 2K21 Steelbook Edition (exklusiv bei Amazon.de) - [PlayStation 4]

Die Standardausgabe kostet 30 Euro weniger - immerhin kann sie ohne die Optimierungen gleichzeitig auf Playstation 4 und 5 sowie auf Xbox One und Series X/S verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
    KenFM
    Ken Jebsen von Anonymous gehackt

    Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

  2. USA und Kanada: Daten von Millionen Volkswagen-Kunden preisgegeben
    USA und Kanada
    Daten von Millionen Volkswagen-Kunden preisgegeben

    Die Daten von rund drei Millionen Audi- und Volkswagen-Kunden sind öffentlich verfügbar gewesen - darunter teilweise auch sensiblere Daten.

  3. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

wurstdings 22. Okt 2020

Ich spiele das selbst nicht, aber nen Freund von mir hat da vor einigen Jahren ne...

Inori-Senpai 22. Okt 2020

Nice ;)


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /