• IT-Karriere:
  • Services:

2K Games: Bürger in der Welt von Civilization Online

Keine rundenbasierte Turniere, sondern ein MMORPG mit frischen Ansätzen soll Civilization Online werden - in dem der Spieler als ganz normaler Bürger antritt. Das Spiel basiert auf der Cry Engine 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Civilization Online
Civilization Online (Bild: 2K Games)

Seit 2010 arbeitet das südkoreanische Entwicklerstudio XL Games gemeinsam mit Lizenzgeber 2K Games und Civ-Erfinder Sid Meier an Civilization Online. Jetzt hat das Team erstmals ein paar Details über das MMORPG bekanntgegeben. So zieht der Spieler nicht als Oberbefehlshaber einer Nation in rundenbasierte Schlachten, sondern trägt als ganz normaler Bürger seinen Teil zum Erfolg seiner Fraktion bei. Vier soll es anfangs geben, später sollen weitere dazukommen können, so unter anderem MMORPG.com.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning

Statt Klassen gibt es Berufe, was dann auch bedeutet, dass Spieler als Forscher oder Bauarbeiter tätig sein können, und Gegenstände wie Waffen, Kleidung oder eben Gebäude herstellen. Aber auch eine Karriere als Soldat oder Spion soll möglich sein. Anfangs sollen sich die Nationen neutral gegenüberstehen und sich in acht Zivilisationsstufen von der Antike über das Mittelalter und die Renaissance bis in die Moderne vorarbeiten. Irgendwann soll es dann zu kleineren Scharmützeln oder einem großen Krieg kommen, eine Fraktion gewinnt - und dann beginnt das Ganze wieder von vorne.

  • Civilization Online (Bilder: 2K Games)
  • Civilization Online
  • Civilization Online
  • Civilization Online
  • Civilization Online
  • Civilization Online
  • Civilization Online
  • Civilization Online
Civilization Online (Bilder: 2K Games)

Civilization Online basiert auf der Cry Engine 3 und soll für Windows-PC erscheinen. Informationen über weitere Plattformen liegen noch nicht vor, ebenso wenig gibt es Hinweise auf das Geschäftsmodell, den Erscheinungstermin und die Verfügbarkeit in Deutschland. Es ist denkbar, dass 2K Games auf der Gamescom 2013 mehr über das Programm verrät.

Nachtrag vom 8. August 2013, 20:30 Uhr

Ein Sprecher von 2K Games hat sich inzwischen über Civilization Online geäußert. Seinen Angaben zufolge erscheint das Spiel zuerst in Südkorea, später dann in weiteren asiatischen Ländern. Eine weltweite Veröffentlichung sei durchaus geplant, konkrete Ankündigungen dazu gebe es jedoch noch nicht. Auf der Gamescom 2013 werde das Spiel kein Thema sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. 189,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)

Hotohori 08. Aug 2013

Es liegt nicht nur an der Qualität und diesen Dingen, es sind auch die Spieler, die zu...

Destroyer2442 08. Aug 2013

Wäre mal ein mmorpg mit etwas mehr tiefe denke ich. Frage mich gerade nur wie das dann...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /