Abo
  • Services:
Anzeige
29C3 - Blick auf den Veranstaltungsort
29C3 - Blick auf den Veranstaltungsort (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

29C3 und EHSM: Von Hackern und Selbstbau-Fusionsreaktoren

29C3 - Blick auf den Veranstaltungsort
29C3 - Blick auf den Veranstaltungsort (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Heute ist der 29. Chaos Communication Congress (29C3) eröffnet worden. Er ist größer und umfangreicher als vorangegangene Veranstaltungen - und nach Jahren erstmals wieder in Hamburg. In Berlin findet dafür das erste Exceptionally Hard & Soft Meeting (EHSM) statt, wo Tüftler beeindruckende Selbstbauprojekte vorstellen.

In dieser Woche starten zwei wichtige Hacker- und Do-it-Youself-Veranstaltungen, an denen Interessierte auch via Videostreams teilhaben können. Der 29. Chaos Communication Congress (29C3) findet vom 27. bis 30. Dezember statt - nicht wie in den vergangenen Jahren in Berlin, sondern wieder in Hamburg. Größer und umfangreicher soll der Hacker-Kongress dadurch sein und sich laut Veranstaltungsplan wieder um Hard- und Software-Hacks, trügerische Sicherheit, Überwachung, Manipulation und - etwas mehr als in den Vorjahren - auch um Netzpolitik drehen.

Anzeige

Wer den Vorverkauf der Eintrittskarten verpasst hat, kann an der Tageskasse Vier-Tages- oder Ein-Tages-Tickets (1.000 Stück/Tag) ergattern, die in beschränkter Stückzahl zur Verfügung stehen. Wer es gar nicht nach Hamburg oder auf den Kongress schafft, kann zumindest aus den drei großen Vortragsräumen Live-Videostreams empfangen. Im Anschluss wird es die Mitschnitte auch zum Download geben. Außerdem wird es 29C3-Berichte bei Golem.de geben, denn wir sind auf dem Kongress unterwegs.

Tüftler in Berlin

Der Chaos Communication Congress hat zwar Berlin verlassen, doch die Hauptstadt lockt vom 28. bis 30. Dezember 2012 mit einer ebenfalls sehr interessanten Veranstaltung, dem Exceptionally Hard & Soft Meeting, kurz EHSM. Das feiert in Berlin im Hörsaalgebäude Elektrotechnik der TU Berlin seine Premiere, widmet sich thematisch den Grenzen von Open Source und dem früher kaum vorstellbaren Selbstbau (Do-it-Yourself, DIY) auch komplexer Geräte und elektronischer Komponenten.

In den EHSM-Vorträgen werden herausragende Projekte von ihren Erbauern vorgestellt. Darunter etwa ein Fusionsreaktor, gebaut von dem zu diesem Zeitpunkt 16-jährigen Jack Will. Der bei Valve beschäftigte Videospiel-Entwickler und Hacker Ben Krasnow spricht über seinen funktionsfähigen Röntgenscanner (Backscatter X-ray) und Aleksander Zawada über sein Ein-Mann-Unternehmen, das selbstgebaute Trioden und Vakuumröhren produziert.

Hacker Harald Welte wird diesmal nicht auf dem 29C3 sondern auch auf dem EHSM sein. Er redet über das Osmocom-Projekt, das verschiedene Projekte zum Thema Open Source Mobile Communications bündelt. Auf der EHSM 2012 stellt Welte insbesondere OsmocomBB und OsmoSDR vor. OsmocomBB ist ein freier Software-GSM-Stack zum Aufbau eines eigenen Mobilfunknetzes, OsmoSDR ein günstiges, kleines SDR-Funksystem (Software Defined Radio).

Die meisten EHSM-Eintrittskarten wurden im Vorverkauf vergeben, Tickets soll es jedoch noch an der Tageskasse geben. Es muss bar und passend bezahlt werden. Minderjährige dürfen kostenlos auf das EHSM, sofern sie von einem Erwachsenen mit Ticket begleitet werden. Als Alternative gibt es ab Veranstaltungsstart - wie beim 29C3 - einen EHSM-eigenen kostenlosen Live-Videostream.


eye home zur Startseite
MvO 28. Dez 2012

Das Forum hier strotzt ja vor Physikexperten, wie ich selber schon erfahren musste. Der...

wombat_2 28. Dez 2012

https://events.ccc.de/congress/2012/wiki/Ftp Ansonsten lässt'e mal NMAP im Netz...

kju 27. Dez 2012

"Im Vorverkauf waren die Eintrittskarten wie auch in den vergangenen Jahren schnell...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau
  2. Travian Games GmbH, München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,94€ FSK 18
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    ip_toux | 21:53

  2. Re: Wegwerfauto

    FattyPatty | 21:52

  3. Re: Also wir suchen Frontend/Backend-Devs...

    SSQ | 21:45

  4. Re: die sollen sich

    bombinho | 21:41

  5. Re: für Git wenig relevant

    My1 | 21:40


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel