Abo
  • IT-Karriere:

250 MBit/s: Telekom baut Super Vectoring für 14 Millionen Haushalte aus

Super Vectoring lässt sich auch bei winterlichen Temperaturen aktivieren. In den vergangenen vier Wochen kamen bei der Telekom rund zweieinhalb Millionen Anschlüsse hinzu.

Artikel veröffentlicht am ,
Multifunktionsgehäuse wird mit Glasfaser erschlossen.
Multifunktionsgehäuse wird mit Glasfaser erschlossen. (Bild: Deutsche Telekom)

In den vergangenen vier Wochen wurde an rund zweieinhalb Millionen Anschlüssen die Datenrate auf bis zu 250 MBit/s (Megabit pro Sekunde) erhöht. Das gab die Deutsche Telekom am 5. Dezember 2018 bekannt. Die Zahl der Anschlüsse mit bis zu 250 MBit/s stieg um knapp 2,4 Millionen auf jetzt fast 14 Millionen. Geboten wird bei Super-Vectoring ein Upload von bis zu 40 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Die Zahl der Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s erhöhte sich laut den Angaben durch die Nachrüstung von VDSL-Gebieten mit Vectoring-Technik um rund 110.000 Anschlüsse. 25,4 Millionen Haushalte im Telekom-Netz können Tarife mit bis zu 100 MBit/s oder mehr buchen. Angaben dazu, wie viele Kunden die Telekom für Super Vectoring und Vectoring hat, machte das Unternehmen bisher nicht.

So wurden in den vergangenen vier Wochen sowohl unter anderem Essen, Hamburg und Mannheim mit mehr als hunderttausend Anschlüssen als auch Hayn im Harz, Kavelstorf und Meuspath mit mehreren Dutzend Anschlüssen ausgebaut.

Super Vectoring: das alte Kupferkabel auf Speed

Super Vectoring lässt sich auch bei winterlichen Temperaturen aktivieren. Nötig ist eine andere Linecard mit größerem Prozessor im Multifunktionsgehäuse des Netzbetreibers, das zuvor mit Glasfaser erschlossen sein muss. Super-Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus.

Die Telekom vermarktet Super-Vectoring als Magentazuhause XL. Das Angebot von 20 Euro in den ersten sechs Monaten gilt nur für Neukunden. Danach kostet der Tarif monatlich 55 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Damit liegt der Monatspreis bei rund 46 Euro. Magentazuhause XL beinhaltet eine Datenflatrate sowie Telefonie ins Festnetz und die deutschen Mobilfunknetze.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

bombinho 07. Dez 2018

Ahja, der zusaetzliche Verlust bei Annex B duerfte aus der reduzierten maximalen...

bombinho 07. Dez 2018

Wer soll denn bitte noch entlassen werden? Mal von T-System abgesehen.

bombinho 06. Dez 2018

Das hat man aber in Eigenregie schon (fast?) absichtlich versenkt. Z.B. in Chemnitz sind...

bombinho 06. Dez 2018

Auch eine Sichtweise, bei mir wuerden 50Mbps eben unter Umstaenden bedeuten, dass ich...

trundle 06. Dez 2018

Es wäre interessant zu wissen, wie viele Haushalte erstmals VDSL bekommen. Denn die...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

    •  /