• IT-Karriere:
  • Services:

250 MBit/s: Super Vectoring der Telekom hat nur 250.000 Kunden

Bei fast 24 Millionen Anschlüssen für die 250-MBit/s-Zugänge ist das kein großer Vermarktungserfolg für Super Vectoring der Telekom.

Artikel veröffentlicht am ,
Vectoring-Multifunktionsgehäuse der Telekom im Berliner Speckgürtel
Vectoring-Multifunktionsgehäuse der Telekom im Berliner Speckgürtel (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom hat erstmals Angaben zur Anzahl ihrer verkauften Super-Vectoring-Anschlüsse gemacht. Konzernchef Tim Höttges sagte (PDF) bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse: "Die Zahl der Kunden mit Super Vectoring liegt bei 250.000. Nur eineinhalb Jahre nach dem Start." Am 13. September 2019 hatte der Netzbetreiber fast 24 Millionen Anschlüsse mit Super Vectoring. Damit ist nur gut jeder hundertste Super-Vectoring-Zugang aktiv und von zahlenden Kunden gebucht.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung

"Im Festnetzgeschäft stiegen die Serviceumsätze um 1,2 Prozent. Hier wirkten sich der wachsende Bestand an Breitbandkunden und die rückläufigen Anschlussverluste positiv aus", sagte Finanzchef Christian Illek.

Mit Super Vectoring sind Datenraten von bis zu 250 MBit/s im Download und ein Upload von bis zu 40 MBit/s erreichbar. Hier erweitert die Telekom nach früheren Aussagen einfaches Vectoring auf Super Vectoring, wenn das Datenvolumen bei den Kunden zunimmt. Super Vectoring benötigt eine andere Linecard mit größerem Prozessor als Vectoring im Multifunktionsgehäuse des Netzbetreibers, das zuvor mit Glasfaser erschlossen sein muss. Super Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus. Bis Ende 2020 wird die Telekom den FTTC-Ausbau (Fiber to the Curb) weitgehend abschließen.

Gegen Glasfaser (FTTH) wird dagegen oft argumentiert, dass diese Anschlussart zu wenig gebucht werde. Doch mehr als ein Drittel - oder 1,65 Millionen - der im Sommer vorhandenen 4,75 Millionen Glasfaseranschlüsse werden von den Endkunden auch genutzt. Das geht aus der 2. Gigabit-Studie hervor, die Dialog Consult und VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) am 29. April 2020 vorgestellt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Bonarewitz 17. Mai 2020 / Themenstart

Vielleicht ist auch der GK-Tarif eine eigenständige (und realistische) Kalkulation...

Bonarewitz 17. Mai 2020 / Themenstart

Same here. Also: +1

Bonarewitz 17. Mai 2020 / Themenstart

Das ist - wie immer - Wortklauberei. Alle genannten HH können den Tarif buchen. Dass...

Faksimile 16. Mai 2020 / Themenstart

Das will jeder, der etwas mit Gewinn für sich selber verkaufen will. Denn Gewinn zu...

IstDefinitivNic... 16. Mai 2020 / Themenstart

Warum werben sie dann gegenüber den Kunden mit 250, wenn sie nur 175 bieten? Die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
    •  /