Abo
  • Services:
Anzeige
Deutscher Landfrauenverband
Deutscher Landfrauenverband (Bild: Deutscher Landfrauenverband)

25 Verbände: Deutscher Landfrauenverband stellt sich gegen Vectoring

Deutscher Landfrauenverband
Deutscher Landfrauenverband (Bild: Deutscher Landfrauenverband)

Eine Vielzahl von Verbänden will das exklusive Vectoring durch die Telekom noch im letzten Moment bei der EU-Kommission verhindern. Unter den Unterzeichnern finden sich auch unerwartete Namen.
Von Achim Sawall

25 Verbände wenden sich an die EU-Kommission, um exklusive Vectoring-Rechte für die Deutsche Telekom zu verhindern. Zu den Unterzeichnern gehören neben vielen ITK-Branchenorganisationen auch der Deutsche Bauernverband, der Deutsche Landfrauenverband und der Deutsche Landkreistag.

Anzeige

Die Bundesnetzagentur hatte ihre Entscheidung für die Freigabe des exklusiven Vectorings für die Telekom im April der EU-Kommission zur Freigabe vorgelegt. Insgesamt könnten so laut einer umstrittenen Rechnung der Telekom knapp 80 Prozent der Haushalte bis zu 100 MBit/s bekommen.

Warnung vor Monopol

Die gegnerischen Verbände warnen jedoch: "Angesichts der rasant wachsenden Herausforderungen der Digitalisierung brauchen die deutschen Unternehmen aus Industrie, Mittelstand, Handwerk, Handel, Dienstleistungssektor und Landwirtschaft flächendeckend Breitbandkapazitäten, die weit über das 50-MBit/s-Ziel hinausreichen." Dauerhaft sei dies nur mit einem zügigen und massiven weiteren Ausbau des Glasfasernetzes möglich.

Mehr als 80 Prozent der bestehenden Glasfaseranschlüsse bis zum Haus oder Endkunden (FTTB/FTTH) würden von den Wettbewerbern der Deutschen Telekom gebaut, mehr als die Hälfte der Gesamtinvestitionen von ihnen getragen.

Telekom-Sprecher Philip Blank sagte Golem.de: "Die Telekom ist das Unternehmen in Deutschland, das am meisten in moderne Glasfasernetze investiert. Mit über 400.000 Kilometern in Deutschland betreiben wir eines der größten Glasfasernetze in Europa. Allein in den vergangenen fünf Jahren hat die Telekom über 120.000 Kilometer Glasfaser neu verlegt." Das sei mehr als die Wettbewerber insgesamt an Glasfasernetz ausgebaut hätten.


eye home zur Startseite
pointX 24. Apr 2016

Es macht keinen Sinn, wenn jeder Anbieter zu einem Haus seine eigene Leitung legen soll...

elf 23. Apr 2016

Bayern :D Ach komm schon. Ich hab die "1" doch extra in Klammern gesetzt, um explizit...

Alex123 23. Apr 2016

Ich kann das ständige gemaule und gemeckere über die Telekom echt nicht sehen/hören...

Ovaron 22. Apr 2016

Nein, für Kupfer bekommt die Telekom kein Geld vom Staat. Meines Wissens: die Gemeinde...

neocron 22. Apr 2016

also ist der Kunde selbst 'schuld' ... du meinst das gleiche 'gemurkste' FTTH, was hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. KOMET GROUP GmbH, Besigheim
  3. flexis AG, Olpe
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 15,29€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Bei der Telekom wohl eher weniger

    JohnnyDoh | 20.01. 23:56

  2. Re: Auch mit opensource Treibern? nvidia kann...

    Porterex | 20.01. 23:45

  3. Re: Briefpost? Warum nicht etwas hochmodernes...

    TechnikSchaaf | 20.01. 23:38

  4. Re: verständlicher move nach vega_mobile ...

    p4m | 20.01. 23:34

  5. Re: Head of Problem !!

    Ach | 20.01. 23:33


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel