• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Spiele-Entwickler werden nostalgisch

Nicht nur Musiker sind gerne nostalgisch. Manchen Spieleentwicklern sind Retro-Games mit 8-bit-inspirierter Grafik nicht genug: Sie entwickeln einfache Spiele für den Gameboy und verschenken sie als ROM-Dateien im Internet. Im Gegensatz zu modernen Konsolen von Nintendo oder Sony stellt der Gameboy den Hobby-Entwickler kaum vor hohe Hürden.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Man muss keine Hacks ausnutzen und keine Lizenzvereinbarungen verletzen, um einen eigenen Code auf dem Gameboy auszuführen. Allerdings gibt es auch keinen App-Store - wer die Spiele statt mit einem Emulator auf dem Original-Gameboy spielen will, braucht sogenannte Flash Carts. Solche beschreibbaren Spielmodule wie das Everdrive sind mit 70 bis 80 Dollar nicht billig - für das Doppelte gibt es schon eine moderne Konsole wie den Nintendos 3DS oder ein Android-Smartphone mit Spielen aus dem Google Play Store.

Gebrauchte Gameboys werden für 90 Euro verkauft

Natürlich gibt es für Gameboy-Spiele heute keinen Massenmarkt. An der Bastler-Szene verdienen höchstens die Verkäufer von Flash Carts oder Retro-Läden, die aufgemöbelte Gameboys für 90 Euro anbieten. Unter den Fans ist die Nachfrage groß.

Der Spiele-Entwickler Krystian Majewski hat vor drei Jahren acht Gameboys aus Ersatzteilen zusammengebaut und zum Laufen gebracht. Den Prozess dokumentierte er in seinem Blog - und sah sich irgendwann gezwungen, sein Posting um einen Hinweis in Großbuchstaben zu ergänzen: "Alle Gameboys aus diesem Posting sind längst verkauft. Ich habe keine mehr. Ich plane nicht, welche zu verkaufen. Ich werde deinen Gameboy nicht reparieren, selbst wenn du mich dafür bezahlst."

Der Gameboy ist also in Würde gealtert. Seine Erfinder aber stecken in der Krise: Für Nintendo ist der 25. Geburtstag der Konsole vor allem eine Erinnerung an gute, aber vergangene Zeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

Garius 24. Apr 2014

Naja, ich hab hier 2 DS Lite, einen DSi und 3 3DS zu liegen. Keiner macht Probleme. Ich...

F4yt 23. Apr 2014

Das "Problem" beim GG war AFAIK halt auch, daß die Bildschirmauflösung niedriger als die...

dopemanone 23. Apr 2014

falls es wen interessiert: bundle mit netter chiptune musik. pay what you want. mir...

Garius 23. Apr 2014

Naja, die haben schon teils das vierfache einer normalen Packung gekostet. Das musste man...

Anonymer Nutzer 22. Apr 2014

Nein ist es nicht! Die Linien waren total weich und matschig...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /