25 Jahre Diablo: Als wir Spieler looten lernten

Vor 25 Jahren schickte Blizzard uns in den Untergrund, um Diablo zu erledigen. Macht das einst revolutionäre Rollenspiel heute noch Spaß?

Artikel von Andreas Altenheimer veröffentlicht am
Artwork von Diablo
Artwork von Diablo (Bild: Blizzard)

Es ist heute schwer vorstellbar, aber Blizzard war einst der Underdog unter den Spieleentwicklern - und weit entfernt von den Skandalen, die das US-Unternehmen seit einigen Monaten belasten. Die Geschichte der Kalifornier begann unter dem Namen Silicon & Synapse, unter dem sie Plattformer wie The Lost Vikings (1992) oder Rennspiele wie Rock & Roll Racing (1993) veröffentlichten.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /