Abo
  • IT-Karriere:

240 Kilometer: 1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

1&1 Versatel kündigt in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein weitere Ausbauziele an. Firmenkunden bietet der Netzwerkbetreiber Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,
Nanotrenching bei 1&1 Versatel
Nanotrenching bei 1&1 Versatel (Bild: 1&1 Versatel)

1&1 Versatel wird sein Glasfasernetz in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein um 240 Kilometer erweitern. Das gab das Unternehmen am 17. Dezember 2017 bekannt. Anfang 2018 werden gut 130 Kilometer in den ostdeutschen Städten Rostock und Schwerin sowie in den schleswig-holsteinischen Regionen Scharbeutz/Travemünde, Flensburg/Leck und in Eckernförde im Netz von 1&1 Versatel in Betrieb genommen.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Die zweite Erweiterungsstufe erfolge wenig später, wenn weitere 110 Kilometer Glasfaser in der Region in das 1&1-Versatel-Netz integriert werden. Die geplanten Netzerweiterungen richten sich an Schulen und öffentliche Verwaltungen in Schleswig-Holstein sowie Unternehmen in beiden Bundesländern. Privatkunden können den Zugang nicht buchen. 1&1-Versatel-Chef Jürgen Hernichel sagte: "Wir freuen uns, nun in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein Voraussetzungen zu schaffen, damit Unternehmen die Chancen der Digitalisierung noch besser nutzen können."

Ausbau von 1&1 Versatel

Bereits im Juli 2016 wurde angekündigt, dass Schleswig-Holstein beim Glasfaserausbau auf 1&1 Versatel setzt. Das Unternehmen sei mit der Anbindung von Schulen, Landesdienststellen, Behördenstandorten und kommunalen Standorten an das Glasfasernetz beauftragt worden. Die United-Internet-Tochter plane den Bau von rund 300 Kilometern neuer Kabeltrassen und investiere einen "mehrstelligen Millionenbetrag".

Firmenkunden bietet der Netzwerkbetreiber Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s. 1&1 Glasfaser Business 1.000 kostet in den ersten zwölf Monaten 199 Euro, danach 499 Euro monatlich. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Dazu kommen die Kosten für das Installationspaket in Höhe von 1.960 Euro für einen Glasfaser-Hausanschluss, einen 1&1-Glasfaser-Business-Server und die Installation vor Ort. Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer. Angaben zur Zahl der 1&1-Versatel-Kunden macht das Unternehmen nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

M.P. 19. Dez 2017

Naja, bei einer Firma, die Server an dem Anschluss betreibt, kann man auch davon...

M.P. 19. Dez 2017

Multipliziere mal 25 Meter mit 40 Millionen Haushalten in Deutschland. Würde jeder...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /