Abo
  • IT-Karriere:

24 Stunden am Tag: Kostenloses WLAN am Flughafen München

Nach dem Flughafen Frankfurt zieht München nun nach und bietet ebenfalls seinen Passagieren und Besuchern einen kostenfreien und zeitlich nicht begrenzten Internetzugang per WLAN an.

Artikel veröffentlicht am ,
Vorfeld Terminal 1  Flughafen München
Vorfeld Terminal 1 Flughafen München (Bild: Kozuch/CC BY 3.0)

Bislang konnte man am Flughafen München nur eine halbe Stunde lang pro Tag kostenlos ins WLAN gehen, doch das hat der Airport nun geändert. Anfang Juli 2014 hatte schon der Flughafen Frankfurt seine bisherige Preispolitik aufgegeben und das WLAN unbeschränkt geöffnet.

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Der Zugang in München wird über die Deutschen Telekom als Provider realisiert. Wer den Dienst nutzen will, muss sich online vor Ort registrieren und kann auch seine E-Mail-Adresse hinterlegen. Dann erhält der Passagier oder Besucher eine E-Mail mit Instruktionen, wie er einen dauerhaften Zugang ohne erneute Registrierung etwa für einen weiteren Besuch am Flughafen München anlegen kann.

Der Flughafen München "Franz Josef Strauß" zählt mit 38,7 Millionen Passagieren (2013) zu den größten Luftfahrtdrehkreuzen Europas. Gemessen an der Zahl der Reisenden belegte er 2013 den zweiten Platz in Deutschland nach Frankfurt am Main.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€

unknown75 21. Jul 2014

Drei Buchstaben: VPN

Heartless 21. Jul 2014

Lobenswert ist bei Kuala Lumpur, dass beide Flughäfen kostenloses Wlan haben, also auch...

Endwickler 21. Jul 2014

Ja, dass du vermutlich das "online" anprangern wolltest, habe ich später erst bemerkt...

Endwickler 21. Jul 2014

Das kommt auf seine Reinheit an.

wire-less 21. Jul 2014

Wobei ich nicht glaube das das die Telekom kostenlos macht. Da wird der Flughafen bezahlen.


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    •  /