24 Stunden am Tag: Kostenloses WLAN am Flughafen Frankfurt

Der Flughafen Frankfurt hat für Reisende sein Internetangebot ausgebaut. Das WLAN kann dort nun den ganzen Tag über kostenlos genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
24h WLAN am Flughafen Frankfurt
24h WLAN am Flughafen Frankfurt (Bild: Fraport)

Wer lange am Frankfurter Flughafen warten muss, kann sich die Zeit jetzt mit dem kostenlosen WLAN-Angebot vertreiben. Das sei nun nicht mehr nur eine Stunde pro Tag kostenlos, sondern den ganzen Tag, teilte die Betreibergesellschaft Fraport mit. Als "erstes internationales Luftverkehrsdrehkreuz in Deutschland und eines der ersten in Europa" biete Frankfurt diesen Service und "werde so den Bedürfnissen einer zunehmend mobilen und kommunikativ vernetzten Gesellschaft gerecht", sagte Peter Schmitz vom Vorstand der Fraport.

Stellenmarkt
  1. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Filial-Hotline
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
Detailsuche

Damit der Flughafen abgedeckt wird, sind mehr als 300 Accesspoints erforderlich. Die Realisierung übernahm die Deutsche Telekom.

Der Frankfurter Flughafen ist Deutschlands größter Airport und verzeichnete 2013 mehr als 58 Millionen Passagiere.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FiX49 04. Jul 2014

Wie es der zufall so möchte, bin ich gestern noch am Flughafen vorbei gekommen. Und wie...

TheSystemlord 03. Jul 2014

ich war die Tage erst da und es ging leider nix! Naja vielleicht in 8 Wochen dann!

DLichti 03. Jul 2014

Stimmt, so sieht das etwas sinnvoller aus.

zampata 03. Jul 2014

zu mal du auf deinen Flieger wartest und nicht den ganzen Tag im Flughafen rumlungerst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Bedenken beim Datenschutz: Schulen dürfen Teams bald nicht mehr nutzen
    Bedenken beim Datenschutz
    Schulen dürfen Teams bald nicht mehr nutzen

    Unter anderem in Rheinland-Pfalz dürfen Schulen ab dem kommenden Schuljahr Microsoft Teams nicht mehr nutzen.

  2. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /