Abo
  • IT-Karriere:

22FFL-Fertigungsprozess: Intel macht Globalfoundries und TSMC direkte Konkurrenz

Der nächste Schritt als Custom Foundry: Intels neues 22FFL-Verfahren eignet sich für Smartphone- und IoT-Chips, da es günstig und effizient sein soll. Zwar kommt der Prozess spät, könnte sich mittelfristig aber als wichtig erweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
22FFL ist ein kostengünstiger FinFet-Prozess.
22FFL ist ein kostengünstiger FinFet-Prozess. (Bild: Intel)

In den vergangenen Jahren hat Intel zwei Trends weitgehend verpasst: erfolgreiche Prozessoren für Smartphones und die Fertigungstechnik dafür. Seine eigene Atom-Reihe hat der Hersteller zwar eingestampft, bei der Herstellung für Mobile-Chips und für das Internet der Dinge (IoT) will Intel aber mit dem 22FFL genannten Prozess noch mitreden.

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Das steht für 22 nm FinFet Low Power und ähnelt vermutlich bewusst der LPE-/LPP-Bezeichnung, die Samsung nutzt (Low Power Early & Low Power Plus) und für Chips wie Qualcomms Snapdragon 835 verwendet. Allerdings soll Intels 22FFL trotz üblicherweise teuren FinFets so günstig sein, dass es mit planaren Verfahren wie Globalfoundries' 22FDX konkurriert und damit vermutlich auch TSMCs 16FFC (FinFet Compact) unterbietet.

  • 22FFL gibt es in zwei Varianten (Bild: Intel)
  • Der HP-Ableger ähnelt 14FF++ stark (Bild: Intel)
  • Die LL-Implementierung soll extrem niedrige Leckströme aufweisen
  • Vergleich zwischen 22FF, 22FFL und 14FF++ (Bild: Intel)
  • 22FFL eignet sich auch für Analog-Designs (Bild: Intel)
22FFL gibt es in zwei Varianten (Bild: Intel)

Technisch steht 22FFL zwischen Intels 22FF und 14FF+: Der Fin Pitch fällt mit 45 nm kompakt aus, der Gate und der Metall Pitch mit 108 sowie 90 nm eher weit. Die Packdichte von SRAM-Zellen und Transistoren ist näher an 22FF als an 14FF. Vergleiche zur Konkurrenz gab es keine. Intel will 22FFL-Node als LL- (Low Leakage) und als HP-Variante anbieten (High Performance), wobei Erstere sich durch extrem niedrige Leckströme auszeichnen soll.

Das ist wichtig für dauerhaft aktive Geräte, die wenig Rechenleistung benötigen. Grundsätzlich eignet sich der 22FFL-Prozess Intel zufolge aber auch für analoge Komponenten. Welche Kunden sich für das neue Verfahren entscheiden und Intel als Custom Foundry nutzen, ließ der Hersteller offen.

Es stellt sich ohnehin die Frage, wer sich statt für Globalfoundries oder für TSMC für 22FFL entscheiden könnte. Diverse ARM-Lizenznehmer konkurrieren im IoT- und im Server-Markt mit Intel, was eine Nutzung als Foundry aber nicht ausschließt. Die Serienfertigung ist den Angaben zufolge ab dem vierten Quartal 2017 startbereit, ein vorläufiges Process Design Kit (PDK 0.5) gibt es bereits.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 4,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. 29,99€

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /