Abo
  • Services:

22 Cans: Peter Molyneux verlässt Lionhead und Microsoft

Peter Molyneux verlässt das von ihm gegründete Studio Lionhead, das für Titel wie Black & White und Fable 1 bis 3 verantwortlich ist. Auch seinen Posten bei Microsoft gibt er auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Peter Molyneux
Peter Molyneux (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images News)

"Ich habe das wunderbar aufregende Microsoft und Lionhead verlassen", verkündet Peter Molyneux per Twitter. Er gründet demnach eine neue Firma namens 22 Cans. Das ist aber auch schon alles, was Molyneux verrät. Unter 22cans.com ist derzeit nur zu lesen: "Ein großartiges Team mit einer großartigen Idee führt zu großem Erfolg."

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Lionhead gehört seit 2006 zu Microsoft, wo Molyneux seit 2009 auch Creative Director der Microsoft Game Studios Europe ist, zu denen neben Lionhead auch Rare gehört. Diesen Posten gibt Molyneux ebenfalls auf.

Molyneux gehört zu den bekanntesten Spieleentwicklern weltweit. Er war neben der Reihe Fable auch für Black & White verantwortlich und hat einst für Bullfrog Spiele wie Populous, Syndicate, Theme Park und Dungeon Keeper entwickelt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

dreamtide11 09. Mär 2012

Hm, ich gebe dir verhalten Recht, aber er ist kein überbewerteter Designer. Den Visionär...

Eckstein 08. Mär 2012

Hat mir richtig Spass gemacht. Bis zu dem Punkt, an dem die Feuer- und Wasserbäume...

derKlaus 07. Mär 2012

Ich denke, dass das eher ein Thema für die ganze Branche ist. Treyarch, Neversoft (die...

Trolltreter 07. Mär 2012

Naja, seine Spiele waren eigentlich alle nicht schlecht. Sie waren alle sehr kreativ und...

ubuntu_user 07. Mär 2012

ich glaube nicht, dass der jemals so viel freiheit bekommen wird. MS wird dem kaum...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /